Penalty-Krimi! 26 Schützen müssen antreten. Dann scheitert der FC Zürich am Challenge-Ligist Yverdon. Der SRF-Kommentator sorgt am TV für Unterhaltung.
Der FC Zürich und Yverdon liefern sich ein episches Penalty-Duell. SRF-Kommentator Reto Held erwartet schon FCZ-Präsident Ancillo Canepa als nächsten Schützen. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Marculino Ninte entscheidet den Cup-Achtelfinal zwischen Yverdon und dem FCZ.
  • Der Unterklassige wirft den Super-Ligisten raus.
  • Weil der Penalty-Krimi so lange dauert, müssen ein paar Spieler zweimal antreten.

Episches Penalty-Drama im Cup! Der FC Zürich scheitert im Achtelfinal am Unterklassigen FC Yverdon-Sport. Ausgerechnet Uli Forte (47) stellt seinem Ex-Team ein Bein.

Nicht nur die Trainer, auch die Zuschauer – und SRF-Kommentator Reto Held brauchen viel Geduld! Der TV-Mann glaubt schon, dass der Präsident die Entscheidung bringen muss...

Nach je zehn Penalty-Schützen – alle Spieler haben jetzt einmal geschossen – witzelt Held ins Mikrofon: «Alle wieder auf ihre Plätze – der nächste Schütze ist dann wohl Ancillo Canepa.»

FC Zürich
Yverdon-Sport schaltet den Favoriten FC Zürich im Schweizer Cup aus.
FC Zürich
Bledian Krasniqi verschiesst den 13. Zürcher Elfer.
fc zürich
Erst der insgesamt 26. Penalty bringt die Entscheidung.
fc zürich
Die Spieler des FC Zürich verabschieden sich von den Fans.
fc zürich
Uli Forte jubelt gegen seinen Ex-Club.

Yverdon-Spieler mit Nerven aus Stahl

So weit kommt es dann doch nicht: FCZler Bledian Krasniqi zielt kurz später über das Tor. Und Yverdon-Stürmer Marculino Ninte schiesst in der Folge den Challenge-Ligist mit dem 26. Elfer in den Viertelfinal.

Der 24-Jährige zeigt Nerven aus Stahl. Sein zweiter Schuss sitzt. Denn: Beim ersten Penalty-Versuch scheitert er noch an FCZ-Hüter Zivko Kostadinovic.

YB muss in Lugano ran

Heute stehen die letzten fünf Cup-Achtelfinals auf dem Programm. Weitere Sensationen sind durchaus möglich: Meister YB muss auswärts bei Super-Ligist Lugano ran. Der FC Basel, St.Gallen, Servette und Titelverteidiger Luzern bekommen es mit Teams aus der Challenge League oder der Promotion League (Chiasso) zu tun.

Welchem Team trauen sie heute ein Cup-Out gegen einen Unterklassigen am ehesten zu?

FC Zürich ist draussen – diese Spiele stehen heute an:

YB – Lugano (19 Uhr)

Etoile Carouge – FC Basel (19 Uhr)

Chiasso – St. Gallen (19.30 Uhr)

Thun – Servette (20 Uhr)

Schaffhausen – Luzern (20.15 Uhr)

Mehr zum Thema:

Challenge League Uli Forte FC Basel Trainer Krimi BSC Young Boys SRF FC Zürich Ancillo Canepa