Einfach nur verrückt: Die U18 des BSC Young Boys holt einen 0:6-Rückstand nach 25 Minuten auf, trennt sich gegen GC am Ende 7:7 unentschieden.
BSC Young Boys
Die Spieler der YB-U18 jubeln nach dem Schlusspfiff. - Barbara Schläppi

Das Wichtigste in Kürze

  • In der U18-Meisterschaft liefern sich YB und Basel ein Fernduell.
  • Während Basel gegen Sion patzt, holt YB gegen GC einen 0:6 Rückstand auf.

«Eigentlich müsste nach diesem Match jeder Zuschauer noch Eintritt bezahlen», scherzt YBs U18-Trainer André Niederhäuser nach dem Spiel mit GC-Trainer René van Eck. In der Tat. Diese Partie wäre ihr Eintrittsgeld wert gewesen. Es ist wahrlich eine verrückte Fussballpartie in der U18-Meisterschaft.

Was ist passiert heute Nachmittag auf dem GC-Campus? Nach 25 Minuten liegt Leader YB auswärts glatt mit 0:6 zurück. Bei GC, verstärkt mit etlichen U21-Spielern, ist jeder Schuss ein Treffer.

BSC Young Boys
Die YB-Junioren holen gegen GC ein 0:6 auf. - BSC Young Boys

Nach dem 0:5 bringt YB-Trainer Niederhäuser, der ehemalige Verteidiger mit dem Spitznamen «Air Nidi», gleich drei neue Spieler. Es wird die Wende sein. Zur Pause verkürzen die Berner jedenfalls noch auf 2:6.

YB-Junioren holen 0:6-Rückstand auf

Nach dem Pausentee lancieren die YB-Junioren die grosse Aufholjagd. Mit Erfolg: Aus dem 0:6 wird tatsächlich ein 6:6.

Zu früh gefreut. Zehn Minuten vor Ende der Partie gelingt den Hoppers durch einen stehenden Ball erneut die Führung, welche die Berner aber in der Nachspielzeit zum 7:7 ausgleichen. Es bleibt beim Unentschieden, YB holt den wichtigen Punkt.

YB-Fan Kuno Lauener liegt richtig, wenn er im Kultlied «7:7» singt: «7:7, unentschiede isch's nid.»

Wer wird U18 Schweizer Meister?

Denn: Mit diesem Punkt können die Berner sehr gut leben. Im Fernduell gibt Verfolger Basel nämlich auswärts gegen Sion einen Punkt ab (2:2).

Die Berner haben damit zwei Runden vor Schluss zwei Punkte Vorsprung. YB trifft zuhause noch auf Lausanne und muss noch ins Tessin reisen.

Es winkt also auch im Junioren-Spitzenfussball der Meistertitel für die Gelb-Schwarzen.

Mehr zum Thema:

Kuno Lauener Trainer GC BSC Young Boys