Nach einer äusserst starken Saison steht Noah Okafor ein heisser Transfersommer bevor. Aus England ist vom Interesse eines Premier-League-Aufsteigers zu hören.
Noah Okafor
Noah Okafor hat sich mit seiner tollen Saison offenbar auf den Notizblock eines Premier-League-Clubs gespielt. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Noah Okafor kann auf eine überragende Saison zurückblicken.
  • Diese könnte dem 22-Jährigen zum Wechsel in eine Top-Liga verhelfen.
  • Premier-League-Aufsteiger Nottingham Forest soll den Nati-Spieler ins Auge gefasst haben.

Noah Okafor ist einer der Shootingstars der abgelaufenen Saison. Der 22-Jährige hat sich bei RB Salzburg endgültig durchgesetzt. Mit neun Ligatoren und ebensovielen Vorlagen hatte er einen grossen Anteil am neuerlichen Meistertitel in Österreich. Dazu kommen drei Tore in der Königsklasse.

Nati-Flügel zieht Interesse aus Premier League auf sich

Auch in der Nati konnte Okafor zuletzt eine Schlüsselrolle einnehmen. So lieferte er in der WM-Qualifikation gegen Italien (1:1) die Vorlage und traf im entscheidenden Spiel gegen Bulgarien. Auch das letzte Nati-Tor – bei der Nations-League-Pleite gegen Tschechien – erzielt Okafor.

Noah Okafor
Der formstarke Noah Okafor war in der Schweizer Nati zuletzt ein sehr wichtiger Faktor. - Keystone

Natürlich machen ihn diese Leistungen zu einem ganz heissen Eisen auf dem Transfermarkt. Dabei könnte es ihn nun nach England ziehen. Wie Nau.ch aus England erfahren hat, ist Premier-League-Aufsteiger Nottingham Forest heiss auf den Nati-Flügel.

Fänden Sie einen Wechsel von Okafor zum Premier-League-Aufsteiger sinnvoll?

Nach 23 Jahren Abwesenheit feiert der Traditionsclub in der kommenden Saison sein Comeback in der Premier League. Dort wollen die «Reds» gleich voll angreifen. Dafür braucht der Club nun eine gute Transferphase mit starken Verstärkungen. Als eine solche haben die Verantwortlichen Noah Okafor ausgemacht.

Erfolgreicher Traditionsclub zurück in der Elite

Klar ist aber: Der ehemalige Basel-Junior wird auch andere Möglichkeiten haben und ist mit Salzburg bereits bei einem Topclub unter Vertrag. Auf der anderen Seite ist der Traditionsclub Nottingham Forest mit der Rückkehr in die weltbeste Liga natürlich eine spannende Option.

Noah Okafor
Nach drei Meistertiteln und Cupsiegen in Österreich könnte Okafor den Wechsel in eine Topliga anstreben. - Keystone

Ebenfalls als Aufsteiger holte das Team aus Nottingham 1978 völlig überraschend den englischen Meistertitel. Im Jahr darauf sicherte sich der Club bei der ersten Teilnahme im Europapokal der Landesmeister auch gleich den Titel. Dieser konnte im Folgejahr mit einem 1:0-Finalsieg gegen den HSV verteidigt werden.

Lange liegen diese glorreichen Zeiten und Trophäen zurück – zwischenzeitlich folgte seither der Abstieg in die dritthöchste Spielklasse. Doch über die Playoffs hat sich das Team nun in die Premier League zurückgekämpft.

Nottingham Forest
Durch einen 1:0-Sieg im Playoff-Final gegen Huddersfield ist Nottingham zurück in der Premier League.
Nottingham Forest
Ebenfalls als Aufsteiger holte der Club 1978 den englischen Meistertitel. (Archivbild)
Nottingham Forest
In den beiden Folgejahren gewann Nottingham Forest den Champions-League-Vorgänger (Europapokal der Landesmeister). (Archivbild)

Mit vielen «jungen Wilden» soll der Erfolg alter Tage zurückkehren. Vielleicht gehört zu diesen auch bald der 22-jährige Noah Okafor.

Mehr zum Thema:

Premier League Transfermarkt Champions League Playoffs Liga Liverpool HSV