Der FC Chelsea ist auch dank des deutschen Fussball-Nationalspielers Kai Havertz ins Viertelfinale des englischen Liga-Cups eingezogen.
Chelseas-Coach Thomas Tuchel ist mit seinem Team im Liga-Cup eine Runde weiter. Foto: Ian Walton/AP/dpa
Chelseas-Coach Thomas Tuchel ist mit seinem Team im Liga-Cup eine Runde weiter. Foto: Ian Walton/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Da es keine Verlängerung gab, ging es gleich ins Elfmeterschiessen.

Allerdings mühte sich der Tabellenführer der Premier League zu einem 4:3 im Elfmeterschiessen gegen den FC Southampton. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 (1:0) gestanden. Havertz (44.) hatte das Londoner Team von Trainer Thomas Tuchel in Führung gebracht. Zwei Minuten nach der Pause glich Ché Adams für die Mannschaft des ehemaligen Leipziger Coaches Ralph Hasenhüttl aus.

Da es keine Verlängerung gab, ging es gleich ins Elfmeterschiessen. Wie schon in der Runde zuvor im Elfmeterschiessen gegen Aston Villa verwandelte erneut Reece James den entscheidenden Schuss vom Punkt.

Der FC Arsenal setzte sich schon nach 90 Minuten plus Nachspielzeit gegen Leeds United mit 2:0 (0:0) durch. Edward Nketiah (55.) und Calum Chambers (69.) trafen die vor allem nach Pause stark aufspielenden Londoner. Im Arsenal-Tor stand der deutsche Nationalspieler Bernd Leno, der in den Premier-League-Spielen seinen Platz zuletzt an Aaron Ramsdale verloren hat.

Mehr zum Thema:

Premier League FC Southampton Thomas Tuchel Bernd Leno FC Chelsea Arsenal Trainer Liga Krimi