Bayern München erhält weiter Zuwachs. Deutsche Medien melden übereinstimmend, dass sich der FCB mit Juve über den Transfer von Matthijs de Ligt geeinigt hat.
Matthijs de Ligt
Matthijs de Ligt wechselt zu Bayern München. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Für über 70 Millionen Franken soll Matthijs de Ligt von Juventus Turin zu Bayern wechseln.
  • Wie deutsche Medien berichten, sollen sich die beiden Team einig sein.

Bayern München soll 45 Millionen Franken plus Bonuszahlungen für Robert Lewandowski (33) erhalten. Nach langen Verhandlungen wechselt der Stürmer zu Barcelona. Offenbar haben die Bayern das Geld aber bereits wieder investiert.

Der deutsche Rekordmeister hat sich mit Juventus Turin über den Transfer von Matthijs de Ligt geeinigt, wie die «Bild» berichtet. Offenbar werden für den 22-jährigen Niederländer umgerechnet 70 Millionen Franken fällig. Sonderzahlungen in der Höhe von 10 Millionen sollen später noch fällig werden.

de Ligt
Matthijs de Ligt hat für die Niederlande bereits 38 Länderspiele absolviert. - Keystone

Mit dem Spieler war Bayern München offenbar schon länger einig. Der Innenverteidiger wollte unbedingt an die Säbener Strasse wechseln. Das bestätigte am Wochenende bereits Club-Boss Oliver Kahn. «Es ist richtig, dass wir Gespräche geführt haben.»

Haben die Bayern mit diesem Team Chancen auf den Titel in der Champions League?

Der Plan ist klar: Matthijs de Ligt soll bei den Münchnern der neue Abwehrchef werden. 2019 wechselte er für rund 86 Millionen von Ajax Amsterdam zu Juve. Für die Italiener stand er 117 Mal in einem Pflichtspiel auf dem Platz.

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Ajax Amsterdam Oliver Kahn Franken FC Basel Bayern München Juventus