Die Seattle Sounders mit Schweizer Torwart Stefan Frei sind im Achtelfinal der «Major League Soccer»-Playoffs ausgeschieden.
Seattle Sounders
Seattle Sounders Keeper Stefan Frei im Einsatz. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Seattle Sounders verlieren gegen Real Salt Lake im Penaltyschiessen.
  • Anfang bis Ende dominierten die Sounders das Spiel, erzielten jedoch kein Tor.

Die Saison von Schweizer Goalie Stefan Frei findet frühzeitig ein Ende. Die Seattle Sounders unterliegen Real Salt Lake nach einer 120-minütiger Partie im Penaltyschiessen. Somit scheiden die Sounders im Achtelfinal der MLS-Playoffs aus.

Das Spiel war über die ganze Länge einseitig, die Sounders schossen insgesamt 21-mal aufs Tor – Salt Lake nie. Auch in Kategorien wie Ballbesitz oder Eckbälle war Real unterlegen.

Wie sagen Sie «Fussball» in Englisch?

Im Penaltyschiessen ziehen die Sounders jedoch den Kürzeren. Ein Penalty, den Frei gehalten hat, musste wiederholt werden und wurde dann getroffen. Dadurch verloren die Sounders mit 5:6.

Mehr zum Thema:

Major League Soccer Salt Playoffs