Bange Momente in der zweiten englischen Liga: Schottlands Nationalspieler John Fleck bricht während des Spiels zwischen Sheffield und Reading zusammen.
Fussball Schottland John Fleck
Der schottische Nationalspieler John Fleck bricht beim Spiel von Sheffield United gegen Reading zusammen. - Twitter/@IndoSport

Das Wichtigste in Kürze

  • Der schottische Nationalspieler John Fleck bricht während eines Spiels plötzlich zusammen.
  • Die Szene erinnert an die bangen Momente um Christian Eriksen bei der EM 2020.
  • Die gute Nachricht: Fleck kann das Krankenhaus schon am Mittwoch wieder verlassen.

Es sind Momente, die Fussball-Fans die schrecklichen Augenblicke rund um Christian Eriksen in Dänemark erneut durchleben lassen: Schottlands Nationalspieler John Fleck bricht während des englischen Zweitliga-Spiels Sheffield gegen Reading zusammen.

Der 30-Jährige kollabiert nach knapp einer Stunde, kurz nach dem Führungstreffer seiner Mannschaft. Mit- und Gegenspieler reagieren schnell, rufen die medizinische Betreuung herbei, die sich sofort um Fleck kümmert.

Am Mittwoch wieder aus dem Krankenhaus

Nach bangen Minuten dann die Erleichterung: Der schottische Nati-Spieler ist wieder auf den Beinen, kann das Stadion sogar selbst verlassen. Im Krankenhaus gibt es am Mittwoch dann Entwarnung – Fleck kann das Spital wieder verlassen.

Trainer Slavisa Jokanovic beruhigte schon kurz nach dem Spiel die besorgten Fans. «Er ist im Krankenhaus, er ist bei Bewusstsein und hat nach dem Ergebnis gefragt. Hoffentlich wird es ihm gut gehen», so Jokanovic. Das Spiel gewann Sheffield übrigens mit 1:0.

Mehr zum Thema:

Christian Eriksen Trainer Stadion Liga