Ungarn erkämpft sich in der Qualifikation für die WM 2022 in Katar ein Unentschieden in England. Die Fans der Gäste fallen aber einmal mehr negativ auf.
Ungarn-Fans sorgen im Wembley für eine Schlägerei mit den Ordnern. - Twitter

Das Wichtigste in Kürze

  • Ungarn trotzt England in der WM-Quali ein 1:1-Remis ab.
  • Für negative Schlagzeilen sorgen die Fans auf den Rängen.
  • Nachdem Polizisten einen Anhänger abführen wollen, kommt es zur Schlägerei.

Schon wieder sorgen Fans der ungarischen Nationalmannschaft für Unruhe. Beim Auswärtsspiel in der WM-Quali gegen England kommt es auf den Rängen zu einer wüsten Auseinandersetzung.

Polizei setzt Schlagstöcke ein

Was ist passiert? Bereits vor dem Anpfiff buhen die mitgereisten Ungarn die englischen Spieler aus. Diese knien sich vor Spielbeginn als Zeichen gegen Rassismus nieder.

England
Als die Spieler aufs Knie gehen oder auf den «Respect»-Schriftzug am Trikot zeigen, buhen die Ungarn-Fans.
england
Die Aktion gegen Rassismus wird im Gästeblock nicht goutiert.
England
Später kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen den Gäste-Fans und der Polizei.
England
Die englische Polizei setzt Schlagstöcke gegen die Anhänger ein.

In der Anfangsphase artet es dann aus. Laut «BBC» betreten Beamte das Stadion, um einen Ungarn-Fan festzunehmen. Grund dafür soll ein rassistischer Vorfall sein. Die Lage eskaliert und es kommt zur Schlägerei, die Polizei setzt Schlagstöcke ein.

Die ungarischen Fans fallen zum wiederholten Mal mit ihrem Fehlverhalten auf. Bereits beim Hinspiel gegen England Anfang September sorgen sie für einen Rassismus-Eklat. Sie beleidigen Spieler und bewerfen sie mit Gegenständen.

Droht erneut Strafe?

Anschliessend greift die Fifa ein und ordnet ein Geisterspiel an. Beim 0:1 gegen Albanien muss Ungarn am letzten Wochenende ohne Zuschauer auskommen.

England
Nach Abpfiff feiern die ungarischen Fans ihre Mannschaft. - keystone

Gut möglich, dass der Weltverband nach den jüngsten Ausschreitungen im Wembley erneut Sanktionen verhängen wird. Der englische Fussballverband hat bereits angekündigt, dass man den Vorfall untersucht.

Leider stehen nach dem Spiel in London erneut die Fans im Fokus. Eigentlich schade, denn die Ungarn trotzen den hoch favorisierten Engländern am Dienstag ein Remis ab.

Sollte Ungarn erneut mit einem Geisterspiel bestraft werden?

Mehr zum Thema:

WM 2022 Strafe FIFA BBC Stadion