Der spanische Fussball-Rekordmeister Real Madrid hat das französische Talent Eduardo Camavinga von Stade Rennes verpflichtet.
Eduardo Camavinga (l) im Zweikampf mit Lazios Bastos. Foto: Fabrizio Corradetti/Lapresse via ZUMA Press/dpa
Eduardo Camavinga (l) im Zweikampf mit Lazios Bastos. Foto: Fabrizio Corradetti/Lapresse via ZUMA Press/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Real Madrid hat am Deadline-Day nochmals zugeschlagen.
  • Die Königlichen sichern sich die Dienste von Eduardo Camavinga.

Damit verdichten sich die Anzeichen, dass Superstar Kylian Mbappé in dieser Transferperiode nicht mehr zu den Königlichen wechselt. Der erst 18 Jahre alte Camavinga zählt zu den grossen Talenten im französischen Fussball und soll mehr als 30 Millionen Euro kosten.

Real bestätigte am Dienstag den Transfer des Jungstars, an dem auch Champions-League-Sieger FC Chelsea, Manchester United und Paris Saint-Germain interessiert gewesen sein sollen.

Auch der FC Bayern soll Camavinga auf dem Zettel gehabt haben. Im September 2020 hatte der Offensivspieler im Alter von 17 Jahren bereits für die französische Nationalmannschaft debütiert.

Die Madrilenen hatten in den vergangenen Tagen versucht, Mbappé von PSG ein Jahr vor dessen Vertragsende zu verpflichten. Mehrere Angebote wurden jedoch von den Franzosen zurückgewiesen. Real soll bereit gewesen sein, bis zu 200 Millionen Euro zu zahlen.

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain Manchester United Kylian Mbappé Das Supertalent Real Madrid