Um vier Uhr morgens wurde Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea am Sonntag von der Polizei verhaftet. Der Grund: Ein Streit mit einem Model, das ihn besuchte.
Callum Hudson-Odoi
Callum Hudson-Odoi hat derzeit wenig zu bejubeln. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Chelseas Callum Hudson-Odoi ist bereits an Corona erkrankt.
  • Nun muss sich der 19-Jährige wegen einem Quarantäne-Verstoss verantworten.
  • Er stritt sich um vier Uhr morgens mit einer Frau, die er online kennen lernte.

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea am Coronavirus erkrankt war. Der englische Nationalspieler ist wieder gesund. Nun sorgt er aber mit einem Quarantäne-Verstoss für einen Eklat.

Wie englische Medien berichten, wurde Callum Hudson-Odoi um vier Uhr morgens von der Londoner Polizei in Gewahrsam genommen. Offenbar hat sich der 19-Jährige mit einer Frau, die er online kennen lernte, gestritten.

Callum Hudson-Odoi FC Chelsea
Callum Hudson-Odoi ist Spieler des FC Chelsea. - Instagram

Der Chelsea-Star habe das Model gebeten, in Dessous auf seinem Grundstück zu erscheinen. Zuvor hätten die beiden verführerische Nachrichten ausgetauscht.

Was halten Sie vom Verhalten des Chelsea-Stars?

Hudson-Odoi wurde vom FC Chelsea im vergangenen mit einem neuen Vertrag ausgestattet. Demnach soll der Teenager rund 180'000 Dollar pro Monat einsacken.

Mit seinem Corona-Fehltritt ist der 19-Jährige bei weitem nicht der einzige Premier-League-Star. Kyle Walker von Manchester City sorgte vor wenigen Wochen für einen Sex-Eklat. Und Aston Villas Captain Jack Grealish baute nach einer Party einen Autounfall.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Nachrichten Dollar Manchester City FC Chelsea