Er wollte mit seinem Wechsel von YB zu Leipzig 2017 seine Karriere so richtig lancieren. Nun droht Yvon Mvogo (27) der freie Fall.
Yvon Mvogo
Hat bei Leipzig wohl keine Zukunft: Yvon Mvogo. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei RB Leipzig ist für Yvon Mvogo kein Platz mehr.
  • Im Sommer muss er sich wohl einen neuen Verein suchen.
  • Doch ohne Spielpraxis dürfte sich diese Mission schwierig gestalten.

Mit der Hoffnung, die Nummer 1 zu werden, wechselt Yvon Mvogo 2017 für 5 Millionen Euro von YB zu Leipzig. Drei Jahre und mickrige fünf Bundesliga-Einsätze später wird er nach Holland an PSV Eindhoven ausgeliehen. Seinen Vertrag in Sachsen verlängert er allerdings bis 2023.

Yvon Mvogo
Bei YB debütierte Yvon Mvogo 2013 als 19-Jähriger für die Profis. - keystone

Doch die Situation für den 27-Jährigen sieht schlecht aus. Wie «Bild» schreibt, steht RB kurz vor der Verpflichtung von Janis Blaswich. Der 30-Jährige soll das Goalie-Team mit Peter Gulacsi (31) und Josep Martinez (23) komplettieren. Für Mvogo gibt es dann keinen Platz mehr.

Wer will Yvon Mvogo verpflichten?

Und auch eine Zukunft in der holländischen Eredivise scheint unwahrscheinlich. Seinen Stammplatz hat der 1,89 Meter grosse Schweizer bereits nach einer Saison an Joel Drommel verloren. Zudem wurde er in der Nati von Gregor Kobel verdrängt.

Yvon Mvogo
Auch seinen Platz in der Schweizer Nati hat Mvogo (vorerst) verloren. - keystone

Damit dürfte sich der ehemalige YB-Goalie (154 Spiele) nach einer neuen Herausforderung umsehen. Dass ihn allerdings ein Top-Klub verpflichten wird, scheint nahezu unmöglich. In der laufenden Saison bestritt Mvogo nur gerade ein einziges Spiel. Immerhin: In diesem blieb er ohne Gegentor.

Wird Mvogo zu einem Top-Klub wechseln?

Mehr zum Thema:

Bundesliga BSC Young Boys Yvon Mvogo RB Leipzig