Auch an der Euro 2020 netzt Xherdan Shaqiri (29) wieder für die Schweiz ein. Dadurch erhält er in einem erlauchten Kreis um Cristiano Ronaldo (36) Einzug.
Xherdan Shaqiri Euro 2020
Xherdan Shaqiri jubelt über sein erstes Tor an der Euro 2020. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im letzten Gruppenspiel erzielt Xherdan Shaqiri seine beiden ersten Turniertore.
  • Damit hat er für die Schweiz an jedem Grossanlass seit der WM 2014 getroffen.
  • Das gelang bisher nur drei weiteren Stars.

Am Sonntagabend steht die Nati beim Spiel gegen die Türkei gewaltig unter Druck – ein Sieg muss her. Dabei kann sich die Schweiz auf Xherdan Shaqiri verlassen: Mit zwei Toren wird der «Kraftwürfel» zum Matchwinner – und wahrt die Chance auf ein Weiterkommen der Schweizer.

Shaq erzielte viele wichtige Tore

Das ist alles andere als eine Ausnahme; schon in den Jahren davor brilliert Shaqiri in den wichtigsten Spielen. Bereits der WM 2014 schiesst er die Schweiz im letzten Gruppenspiel gegen Honduras (3:0) in den Achtelfinal. Damals erzielt er gleich alle drei Tore selbst.

Xherdan Shaqiri
Im Achtelfinal der Euro 2016 erzielte Shaqiri den unvergesslichen Ausgleichstreffer. (Archivbild) - Keystone

Zwei Jahre später hält er die Schweiz mit dem unvergesslichen Fallrückzieher-Tor gegen Polen im Spiel. Zwar scheiden die Schweizer im Penaltyschiessen dennoch aus, auch dort verwandelt Shaqiri aber.

An der WM 2018 sorgt er dann im entscheidenden Gruppenspiel gegen Serbien kurz vor Schluss für das 2:1.

Schafft die Nati den Einzug in den Achtelfinal?

Xherdan Shaqiri hat also immer getroffen, wenn es am wichtigsten war. So bleibt es auch an der Euro 2020. Er ist mittlerweile der beste Schweizer Skorer an Endrunden. Mit sieben Toren überholt er Josef Hügi, der sechs Treffer auf dem Konto hat.

An Euro 2020 in kleinen Kreis vorgestossen

Der 29-Jährige hat an den letzten vier Grossanlässen mit der Nationalmannschaft immer mindestens ein Tor erzielt. Und damit gehört er zu einem exklusiven Kreis von sehr illustren Grössen.

Shaqiri 433
Xherdan Shaqiri ist der vierte Spieler der an der Euro 2020 und den drei Turnieren davor getroffen hat. - Instagram / @433

Dazu gehört Superstar Cristiano Ronaldo, der sogar in den letzten sieben Turnieren (inklusive EM 2008, 2012 und WM 2010) traf. Ebenfalls in jedem Turnier seit der WM 2014 erfolgreich waren Romelu Lukaku (Belgien) und Ivan Perisic (Kroatien).

Nach dem 36-jährigen Juve-Topstar und den beiden Inter-Spielern schafft es mit Shaqiri auch ein Schweizer auf diese Liste.

Auffällig ist bei ihm, dass er ausschliesslich wichtige Treffer markiert hat. Bleibt zu hoffen, dass wir an der Euro 2020 davon noch einige mehr sehen werden.

Mehr zum Thema:

Romelu Lukaku Juventus Euro 2020 Xherdan Shaqiri Ronaldo