Trotz des Viertelfinal-Einzugs an der Euro 2020 plagen Belgien Sorgen. Superstar Kevin De Bruyne droht auszufallen. Trainer Martinez gibt leichte Entwarnung.
Kevin De Bruyne verletzt sich im Spiel gegen Portugal. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Belgien müht sich gegen Titelverteidiger Portugal zu einem 1:0-Sieg.
  • Die «Roten Teufel» werden dabei allerdings von Verletzungen heimgesucht.
  • Ausgerechnet Kevin De Bruyne wird erneut Opfer eines brutalen Fouls.

Ein Schuss aufs gegnerische Tor reicht Belgien für den Einzug in den Viertelfinal an der Euro 2020. Thorgan Hazard vom BVB schiesst sein Land zum knappen 1:0-Sieg gegen Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo.

In der nächsten Runde bekommen es die «Roten Teufel» mit Italien zu tun. Trainer Roberto Martinez plagen vor dem Duell grosse Verletzungssorgen.

Superstar Kevin De Bruyne droht den Knüller zu verpassen. Trainer Roberto Martinez gibt am Montag an einer Pressekonferenz Auskunft über das Ausmass der Blessur.

Euro 2020
Belgiens Kevin De Bruyne hält sich nach einem Foul den linken Knöchel. - keystone

«Wir hoffen, dass sie sich in den kommenden Tagen gut erholen». Dies sagte der Spanier und bezifferte die Chancen auf ihren Einsatz am Freitag (21 Uhr) in München mit 50:50.

Der 30-Jährige, der heute Geburtstag feiert, wird in der ersten Halbzeit übel gefoult. Portugals João Palhinha grätscht ihn von hinten um. De Bruynes Knöchel knickt dabei unschön um. Er wird nach der Pause ausgewechselt.

De Bruyne reist angeschlagen an Euro 2020

Bereits vor wenigen Wochen wurde der ManCity-Star Opfer eines Brutalo-Fouls. Chelseas Rüdiger rammt ihm im Champions-League-Final die Schulter ins Gesicht. De Bruyne bricht sich eine Augenhöhle und muss operiert werden.

Kevin De Bruyne wird im Champions-League-Final 2021 von Chelsea Antonio Rüdiger gecheckt. - Youtube/Optus Sport

Bis heute hat sich der Belgier nicht von der Attacke erholt, ein Teil seines Gesichts ist immer noch betäubt. «Meine Nerven sind sehr schwer betroffen, das kann bis zu sechs Monate dauern», sagt er nach dem EM-Spiel gegen Dänemark.

Wiederholungstäter Rüdiger

Dass der Übeltäter damals Antonio Rüdiger heisst, scheint kein Zufall. Der Deutsche fällt bereits im Oktober 2020 im Testspiel gegen die Schweizer Nati negativ auf. Er rammt Nico Elvedi den Ellenbogen mit voller Wucht ins Gesicht.

In der Nachspielzeit die Nerven verloren. Antonio Rüdiger mit einer rüden Tätlichkeit gegen Nico Elvedi. - ESPN

Und auch an der Euro 2020 sorgt Rüdiger wieder für Negativschlagzeilen. Im Knüller gegen Frankreich beisst er Paul Pogba in bester Suarez-Manier in den Rücken. Diese fragwürdige Aktion bleibt für den Verteidiger ohne Konsequenzen.

Mehr zum Thema:

Ronaldo Kevin De Bruyne Thorgan Hazard Schweizer Nati Nico Elvedi Geburtstag Paul Pogba Trainer BVB Euro 2020