Cristiano Ronaldo sorgt nach der Niederlage gegen Belgien im Achtelfinal der Euro 2020 für einen kleinen Skandal: Der Captain schmeisst seine Binde zu Boden.
Cristiano Ronaldo wirft nach der Niederlage gegen Belgien die Captain-Binde hin. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Portugal scheitert im Achtelfinal an der Euro 2020 an Belgien.
  • Für Ronaldo war es wohl die letzte Teilnahme an einer EM.
  • Der Superstar sorgte mit zwei Frust-Aktionen für Empörung bei den Fans.

Die Euro 2020 geht ohne den Titelverteidiger weiter. Die Portugiesen verlieren den Achtelfinal gegen Belgien mit 0:1. Ein Tor von Thorgan Hazard in der ersten Halbzeit reichte den Roten Teufeln für den Einzug ins Viertelfinale gegen Italien.

Besonders bitter ist das Ausscheiden für Cristiano Ronaldo, für den Superstar war es wohl die letzte Teilnahme an einer Europameisterschaft. Bei der nächsten Ausgabe im Jahr 2024 wäre er nämlich bereits 40 Jahre alt.

Euro 2020 Cristiano Ronaldo
Die Belgier freuen sich über den Viertelfinal-Einzug an der Euro 2020. Im Hintergrund ist Cristiano Ronaldo zu sehen, wie er die Captain-Binde zu Boden wirft.
Euro 2020 Cristiano Ronaldo
Der Superstar konnte seine Enttäuschung über das Ausscheiden an der Euro 2020 nicht verstecken.
Euro 2020 Cristiano Ronaldo
Schnell fasste sich der Captain der Portugiesen jedoch wieder.
Euro 2020 Cristiano Ronaldo
Der belgische Superstar Romelu Lukaku versuchte CR7 zu trösten.
Ronaldo Euro 2020
Als er das Spielfeld verliess, warf Ronaldo dann die Captain-Binde nochmals zu Boden und kickte sie sogar weg.

Entsprechend enttäuscht zeigte sich CR7 nach dem Schlusspfiff. Es gelang dem Juve-Star überhaupt nicht, seine Wut und seinen Frust zu verbergen. Der Stürmer riss sich seine Captain-Binde vom Arm und warf sie hart auf den Boden.

Er ging in die Hocke und verharrte dort für einen Moment. Schliesslich schluckte er seine Wut hinunter, ehe er vom belgischen Stürmer Romelu Lukaku tröstend in die Arme genommen wurde.

Euro 2020: Bilder von frustriertem Ronaldo gehen um die Welt

Doch der Schaden war bereits angerichtet. Die Frust-Aktion von Cristiano Ronaldo wurde von den Live-Kameras und von mehreren Fotografen festgehalten und ging um die Welt. Und damit nicht genug: Als CR7 nämlich das Spielfeld verliess, warf er die Captain-Binde erneut zu Boden und kickte sie sogar weg.

Diese Szene wurde von einem Zuschauer gefilmt und ins Netz gestellt. Darauf ist auch zu sehen, wie ein Assistent das Armband vom Boden aufgreift und es dem Superstar zurückgeben will. Doch dieser weist ab und macht eine weitere genervte Geste.

Hätte sich Ronaldo mehr zusammenreissen müssen?

Seinen Frust an der Captain-Binde auszulassen, kommt bei vielen Fussball-Fans gar nicht gut an. Im Internet wurden die Szenen als respektlos kritisiert. Der Filmer des Videos schrieb: «Es gibt Kinder auf der ganzen Welt, die ihre Parkteams mit mehr Ehre und Respekt vertreten.» Eine andere Person meinte: «Einfach nur peinlich!»

Portugal Belgien Euro 2020
Portugals Trainer Fernando Santos nahm Cristiano Ronaldo nach dem Ausscheiden an der Euro 2020 im Achtelfinal gegen Belgien in Schutz. - Keystone

Portugals Trainer Fernando Santos nahm seinen Superstar nach dem Spiel in einem TV-Interview in Schutz: «Er hat heute viel gearbeitet. Er hat kein Tor geschossen, aber er hat alles getan. Er war an der Euro 2020 ein wahrer Kapitän. Ich glaube nicht, dass es ein Problem mit Ronaldo gibt»

Mehr zum Thema:

Thorgan Hazard Romelu Lukaku Internet Trainer Juventus Euro 2020 Ronaldo