Dinamo Zagreb dreht die Begegnung gegen Bodo/Glimt und zieht in die Champions League ein. Für die Entscheidung sorgt Josip Drmic in der Verlängerung.
Josip Drmic
Der Schweizer Josip Drmic schiesst Dinamo Zagreb in die Champions League. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Dinamo Zagreb dreht das Playoff-Duell der Champions League gegen Bodo/Glimt.
  • Für das Highlight beim Heimsieg sorgt Zagrebs Bruno Petkovic per Fallrückzieher.
  • Josip Drmic wird mit Tor und Assist in der Verlängerung zum Matchwinner.

Dinamo Zagreb empfängt den FK Bodo/Glimt im Champions-League-Playoff mit einer 0:1-Hypothek aus dem Hinspiel. Anders als im Hinspiel sitzt Josip Drmic zu Beginn diesmal nur auf der Bank.

Blitz-Start von überlegenem Dinamo Zagreb

Auch ohne den Schweizer legen die Kroaten vor stimmungsvoller Kulisse aber los wie die Feuerwehr. Schon in der vierten Spielminute haut Mislav Orsic den Ball zum 1:0 in den Netzhimmel.

Freuen Sie sich auf die anstehende Champions-League-Saison?

Auch danach kann sich Überraschungsteam Bodo/Glimt überhaupt nicht aus der Umklammerung des Heimteams lösen. Die Norweger kommen kaum einmal in die Nähe des gegnerischen Strafraums.

Hinten haben die Gäste Glück: Ein Ademi-Schuss klatscht an die Latte und ein Hands im Sechzehner wird nicht geahndet. Trotzdem fällt noch vor der Pause das 2:0. Stürmer Bruno Petkovic trifft mit einem Fallrückzieher-Traumtor.

Das Traumtor von Dinamo-Stürmer Bruno Petkovic zum 2:0. - Twitter / @croatiansport

Nach der Pause kommt Bodo etwas besser in die Partie. Die Norweger bekommen plötzlich mehr Platz und erspielen sich Chancen. Mehrfach stoppt Zagreb-Goalie Livakovic. Doch dann ist Joker Erlykke durch und erzielt in der 70. Minute tatsächlich das 1:2.

Plötzlich haben die Gäste Überwasser und Dinamo Zagreb (ab 82' mit Josip Drmic) rettet sich in die Verlängerung. Dort entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Die Stürmer Pellegrino und Drmic sorgen bei der gegnerischen Defensive für ordentlich Betrieb – vergeben die Chancen aber.

Drmic wird zum Matchwinner

Doch dann läuft die 118. Spielminute und Josip Drmic übernimmt den Ball an der generischen Strafraumgrenze. Mit haufenweise Gegenspielern vor sich bleibt der Schweizer ganz cool und haut die Kugel tatsächlich ins Tor.

Josip Drmic
Josip Drmic jubelt über seinen entscheidenden Treffer für Dinamo Zagreb. - keystone

Etwas später will Drmic den gegnerischen Torwart umkurven, legt aber im letzten Moment rüber. Damit ermöglicht er die Vorentscheidung und wird endgültig zum Matchwinner.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Hypothek Petkovic Playoff Dinamo Zagreb Josip Drmic Champions League