Christian Eriksen wird seine Karriere nicht bei Inter Mailand fortsetzen. Die Serie A erteilt wegen des eingepflanzten Herzschrittmachers keine Spielfreigabe.
Christian Eriksen Inter Mailand
Christian Eriksen wird nicht mehr für Inter Mailand spielen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Juni kollabierte Christian Eriksen (29) im EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland.
  • Der Däne wurde auf dem Platz reanimiert, ihm wurde ein Herzschrittmacher eingesetzt.
  • Damit darf er in Italien aber nicht mehr als Profi spielen.

Ist die Fussball-Karriere von Christian Eriksen vorbei? Zumindest bei seinem Club Inter Mailand wird der Däne in Zukunft nicht mehr spielen dürfen. Das bestätigte Fabrizio Braconaro, Mitglied der wissenschaftlichen Kommission beim italienischen Verband.

In einem Radio-Interview am Donnerstag hielt er an den Regeln des Verbandes in Sachen Herzschrittmacher fest. Es sei nicht möglich, einem Spieler mit einem eingepflanzten Defibrillator eine Spielgenehmigung zu erteilen.

Euro 2020 Christian Eriksen
Christian Eriksen wird nach seinem Kollaps im Spiel Dänemarks gegen Finnland an der Euro 2020 vom Platz getragen. - keystone

Damit ist der eigentlich noch bis 2024 laufende Vertrag des Dänen beim italienischen Meister Inter Mailand wohl hinfällig. Christian Eriksen hat sich bisher aber ohnehin noch nicht dazu geäussert, ob er seine Profi-Karriere fortsetzen will.

Der 29-Jährige war Mitte Juni beim EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland auf dem Platz kollabiert. Er musste noch auf dem Rasen wiederbelebt werden, befindet sich seither aber auf dem Weg der Besserung.

Mehr zum Thema:

Serie A Herzinfarkt Christian Eriksen Inter Mailand