Borussia Dortmund sichert sich mit einem Remis gegen ManCity den Achtelfinal-Einzug. Juventus Turin hingegen scheidet aus der Champions League aus.
champions league
Manchester City tut sich im fünften Gruppenspiel der Champions League bei Borussia Dortmund schwer. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Borussia Dortmund und Manchester City trennen sich im Signal Iduna Park 0:0.
  • Erling Haaland wird bei seinem Ex-Klub nach 45 Minuten ausgewechselt.
  • Juventus Turin scheidet in Lissabon aus der Königsklasse aus.

Manchester City sichert sich in der Champions League mit einem 0:0 bei Borussia Dortmund vorzeitig den Gruppensieg. Dortmund zieht mit dem Punktgewinn ebenfalls in die K.o.-Phase der Königsklasse ein.

Gewinnt Manchester City mit Erling Haaland diese Saison die Champions League?

Im Signal Iduna Park sind die Augen am Dienstagabend vor allem auf eine Person gerichtet: Erling Haaland. Der Super-Stürmer kehrt nach seinem Wechsel im Sommer erstmals in sein altes Wohnzimmer zurück.

Anders als im Hinspiel, als Haaland spektakulär noch für den Siegtreffer gesorgt hat, bleibt der 21-Jährige heute blass. Nach 45 Minuten nimmt ihn Pep Guardiola vom Feld.

champions league
Erling Haaland kehrt in der Champions League in sein altes Wohnzimmer zurück. Nach 45 Minuten – und keinem Tor – ist für den Norweger frühzeitig Schluss. - Keystone

Auch Nati-Verteidiger Manuel Akanji darf beim Ex-Klub ran, wird aber erst nach 45 Minuten eingewechselt. Viel verpasst der Schweizer zuvor nicht.

Kobel pariert Elfmeter

Denn richtig heiss wird es erst in der 57. Minute: Riyad Mahrez wird im Dortmunder Strafraum gefoult und kriegt einen Elfmeter zugesprochen. Der Gefoulte selbst tritt an – doch Borussia-Torwart Gregor Kobel hält.

chamions league
Nati-Goalie Gregor Kobel hält gegen Manchester City einen Elfmeter. - Keystone

In der Folge fällt auch in der Schlussphase kein Tor mehr. City sichert sich dadurch den Gruppensieg, Dortmund das Weiterkommen.

Im zweiten Spiel der Gruppe G setzt sich der FC Sevilla gegen den FC Kopenhagen 3:0 durch.

Juventus Turin scheidet aus Champions League aus

In der Gruppe H sind bei Juventus auch die letzten Hoffnungen auf ein Weiterkommen in der Champions League zerstört worden. Wie schon im Hinspiel in Turin (1:2) können die «Bianconeri» auch auswärts nicht gegen Benfica Lissabon gewinnen.

Die Portugiesen setzen sich im Estádio da Luz mit 4:3 durch. Silva (17'), João Mario (28') vom Punkt sowie zweimal Rafa (35', 50') sorgen beim formstarken Benfica für die Tore. Das Team von Roger Schmidt steht damit im Achtelfinal der Champions League.

champions league
Sind die Tage von Trainer Massimiliano Allegri nach dem Ausscheiden von Juve aus der Champions League bald gezählt?. - Keystone

Juventus' Dusan Vlahovic gelingt in der 21. Minute der zwischenzeitliche Ausgleich. Der eingewechselte Arek Milik trifft nach 77 Minuten per Volley zum 2:4. Nur zwei Minuten später verkürzt Weston McKennie noch zum 3:4, der Ausgleich gelingt aber nicht mehr.

Die Turiner müssen nun gar um den Einzug in die Europa League bangen. Auch Maccabi Haifa steht nach der 2:7-Niederlage in Paris nach fünf Spielen bei drei Punkten. Die Israeli spielen nächsten Mittwoch zuhause gegen Benfica, Juventus empfängt am letzten Gruppenspieltag PSG.

AC Milan überholt RB Salzburg vor Direktduell

In der Gruppe F zieht Milan nach dem 4:0-Sieg bei Dinamo Zagreb an RB Salzburg vorbei. Die beiden Teams spielen kommenden Mittwoch im San Siro um den Einzug in den Achtelfinal. Chelsea ist mit 10 Punkten bereits durch.

Die Resultate in der Übersicht

RB Salzburg – FC Chelsea 1:2

Dinamo ZagrebAC Milan 0:4

Celtic Glasgow – Schachtar Donezk 1:1

RB LeipzigReal Madrid 3:2

FC Sevilla – FC Kopenhagen 3:0

Borussia Dortmund – Manchester City 0:0

Benfica Lissabon – Juventus Turin 4:3

Paris St. Germain – Maccabi Haifa 7:2

Mehr zum Thema:

Benfica LissabonManchester CityErling HaalandCeltic GlasgowPep GuardiolaEuropa LeagueDinamo ZagrebManuel AkanjiReal MadridRB LeipzigFC ChelseaFC SevillaAC MilanChampions LeagueBVBJuventus