Marwin Hitz (34) stand letztmals im Dezember im Tor des BVB, zum vorletzten Mal im Oktober. Aus dem Nichts soll er Borussia Dortmund in München zum Sieg führen.
BVB Marwin Hitz
Marwin Hitz bei seinem letzten Spiel für Dortmund im Dezember 2021 gegen die Hertha. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Samstag um 18.30 Uhr trifft Dortmund auf die Bayern.
  • Marwin Hitz ersetzt dabei den verletzten Stamm-Goalie Gregor Kobel.
  • Ausgerechnet in diesem Spiel könnten die Münchner Meister werden.

Für den BVB, der seine letzte ganz kleine Chance in der Meisterschaft noch wahrnehmen will, war es ein schwerer Schlag, als sich Gregor Kobel kurz vor dem Spiel der letzten Chance gegen die Bayern (Samstag, 18.30 Uhr) eine Bänderverletzung zuzog.

Der exzellente junge Zürcher Goalie wird über dieses Wochenende hinaus längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Wie alle anderen Spieler hat Marwin Hitz laufend trainiert. Aber ein Ernstkampf, erst recht ein wichtiger wie der anstehende, ist etwas anderes. So musste der Ostschweizer die letzten wenigen Tage nutzen, um sich warm schiessen zu lassen und den Wettkampf auf höchstem Niveau zu simulieren. Simulieren für die Abschlüsse von Lewandowski und Co.

Wer gewinnt den Spitzenkampf?

In Dortmund spricht man indessen von einem Spiel um das Prestige. Denn mit neun Punkten Rückstand auf die Bayern gibt es wohl nicht mehr viel auszurichten.

Dennoch wollen die Borussen beim voraussichtlich letzten Duell der Ausnahmestürmer Robert Lewandowski und Erling Haaland nicht nur Gratulanten sein.

BVB Dortmund Bayern Bundesliga
Treffen am Samstag in der Bundesliga aufeinander: Erling Haaland und Robert Lewandowski. - keystone

Die Münchner wiederum sehnen mit dem Gewinn des zehnten Meistertitels in Folge einen Aufsteller herbei, der ihnen nach dem für sie frühen Out in der Champions League guttun würde.

Bayern ist bei einem Sieg Meister und auch bei einem Unentschieden nur noch theoretisch einzuholen. «Es ist eine besondere Situation, den Meistertitel gegen den direkten Konkurrenten gewinnen zu können - und im eigenen Stadion vor ausverkauftem Haus.

Es ist eine Fügung, die es dann vielleicht ein Stück besonderer macht», sagte Bayerns Trainer Nagelsmann vor seinem ersten Meisterstück.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Bayern München LogoBayern München34245597:3777
2.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund34229385:5269
3.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen34198780:4764
4.RB Leipzig LogoRB Leipzig341710772:3758
5.Union Berlin LogoUnion Berlin34169950:4457
6.SC Freiburg LogoSC Freiburg341591058:4655
7.1. FC Köln Logo1. FC Köln3414101052:4952
8.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 05341314750:4546
9.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim341314758:6046
10.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach341213954:6145
11.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt3410121245:4942
12.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg341216643:5442
13.VFL Bochum LogoVFL Bochum341216638:5242
14.FC Augsburg LogoFC Augsburg341016839:5638
15.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart347151241:5933
16.Hertha Berlin LogoHertha Berlin34919637:7133
17.Arminia Bielefeld LogoArminia Bielefeld345161327:5328
18.SpVgg Greuther Fürth LogoSpVgg Greuther Fürth34322928:8218

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Champions League Erling Haaland Trainer Stadion BVB Marwin Hitz