Borussia Dortmunds Fussballprofi Jude Bellingham hat einen Impfappell an seine Kollegen in der Premier League gerichtet.
Jude Bellingham hat sich für Impfungen seiner Premier-League-Kollegen ausgesprochen. Foto: Bernd Thissen/dpa
Jude Bellingham hat sich für Impfungen seiner Premier-League-Kollegen ausgesprochen. Foto: Bernd Thissen/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Spieler hätten zudem eine Plattform in der Gesellschaft, betonte Bellingham, der mittlerweile dreimal geimpft ist - und das aus gutem Grund.

«Es steht mir nicht zu, hier zu sitzen und zu sagen, dass sich jeder impfen lassen muss. Aber natürlich möchte ich, dass alle sicher sind. Also wäre mein Ratschlag, sich den Piks zu holen», sagte der englische Nationalspieler der BBC.

Spieler hätten zudem eine Plattform in der Gesellschaft, betonte Bellingham, der mittlerweile dreimal geimpft ist - und das aus gutem Grund. «Ich möchte sicher sein und nichts an meine Familie weitergeben oder selbst Spiele verpassen», sagte der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler.

In Grossbritannien steigen durch die neue Omikron-Variante die Corona-Infektionszahlen rasant. Auch in einigen Fussball-Clubs kam es zu Corona-Ausbrüchen, weshalb am Wochenende einige Spiele in der Premier League abgesagt werden mussten. In der Premier League sind 92 Prozent der Spieler mindestens einmal geimpft, lediglich 77 Prozent zweimal.

Auch Englands Nationaltrainer Gareth Southgate sprach sich klar für Impfungen aus. «Ich sehe keinen anderen Ausweg aus der Situation, in der wir uns befinden», sagte der 51-Jährige der BBC.

Mehr zum Thema:

Premier League BBC Coronavirus