Der argentinische Fussballstar Carlos Tevez (37) verlässt seinen Verein Boca Juniors. Ob er seine Karriere fortsetzen wird, ist noch unklar.
Carlos Tevez
Carlos Tevez im Trikot der Boca Juniors. (Archivbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Carlos Tevez und die Boca Juniors gehen getrennte Wege.
  • Der 37-Jährige wird den Verein nach 192 Spielen verlassen.
  • Er wolle mehr Zeit mit seiner Familie verbingen.

«Es ist einer der traurigsten Tage meines Lebens, aber ich glaube, es ist die richtige Entscheidung», sagte der 37-jährige Stürmer bei einer Pressekonferenz im Stadion La Bombonera in Buenos Aires.

«Wenn ich mental nicht 100-prozentig dabei bin, muss ich zur Seite treten.» Nach dem Tod seines Vaters wolle er jetzt mehr Zeit mit der Familie verbringen.

«Meine Karriere in diesem Land ist beendet. Ich habe immer gesagt: Hier spiele ich nur für Boca», sagte Tevez. Ob er möglicherweise noch einmal bei einem Club im Ausland anheuert, liess er offen.

Carlos Tevez
Carlos Tevez lief 148 Mal für Manchester City auf. - keystone

Tevez ist eine Legende des Arbeiterclubs Boca. Mit 17 Jahren gab er sein Debüt bei dem Verein im Hafenviertel von Buenos Aires.

Insgesamt dreimal stand er bei Boca unter Vertrag: 2001-2004, 2015-2016 und 2018-2021. Über die Anfangsjahre des Spielers aus einfachen Verhältnissen hat der Streamingdienst Netflix mit «Apache» eine Serie gedreht.

In Europa spielte Tevez für West Ham, Manchester United, Manchester City und Juventus Turin. Er holte 2008 mit Manchester United den Champions-League-Titel, 2003 die Copa Libertadores mit Boca und 2004 Gold bei den Olympischen Spielen.

Zudem wurde er Meister in Argentinien, Brasilien, England und Italien und bestritt über 70 Spiele für die argentinische Nationalmannschaft.

Mehr zum Thema:

Manchester United Manchester City Juventus West Ham Netflix Stadion Tod