Auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat sich der Forderung nach einem schnelleren Spitzentreffen zur Coronalage zwischen Bund und Ländern angeschlossen.
Tobias Hans
Tobias Hans - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • CDU-Politiker Hans spricht von «extremer Herausforderung» durch aktuelle Lage.

Es müsse schon vor dem bislang geplanten Datum am 9. Dezember eine Ministerpräsidentenkonferenz «mit Expertenaustausch» geben, sagte Hans am Montag in einer Regierungserklärung im Saarbrücker Landtag. Die aktuelle Lage sei eine «extreme Herausforderung», ergänzte Hans mit Blick auf die neu aufgetauchte Coronavariante Omikron. Fast alle Experten seien sich darin einig.

Für das Saarland werde die Regierung am Montag die epidemische Notlage feststellen. Zugleich verstärke das Land die Impfkampagne. Allein Arztpraxen und Impfzentren könnten bis zum Jahresende rund 300.000 Impfungen vornehmen. Dazu kämen weitere Angebote.

Mehr zum Thema:

Regierung Coronavirus