Gesundheitsminister Alain Berset wertet das deutliche Ja zur Pflegeinitiative als Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Pflegefachleuten.
berset lockerungsschritt coronavirus
Der Gesundheitsminister Alain Berset. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Pflegeinitiative wurde mit 61 Prozent der Stimmen angenommen.
  • Gesundheitsminister Alain Berset sieht darin ein Zeichen der Wertschätzung.
  • Besonders in der Pandemie ist das Pflegefachpersonal rund um die Uhr gefordert.

Gesundheitsminister Alain Berset wertet das deutliche Ja zur Pflegeinitiative als Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Pflegefachleuten. Der Gegenvorschlag zur Initiative, der nun nicht in Kraft trete, enthalte «interessante Elemente» zur Umsetzung der Initiative.

Berset nannte am Sonntagabend vor den Medien das Ja ein «eindrückliches Zeichen» der Wertschätzung für die Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner. Sie leisteten, besonders in der Pandemie, eine unverzichtbare Arbeit. Weil in der Schweiz immer mehr Ältere lebten, werde der Bedarf an ausgebildeten Pflegefachleuten steigen.

Der indirekte Gegenvorschlag, den das Parlament der Initiative habe entgegenstellen wollen, enthalte für die Umsetzung der Initiative «interessante Elemente». Berset verwies dabei auf die Ausbildungsoffensive. Sein Departement des Innern werde sich nun an die Umsetzung der Initiative machen.

Mehr zum Thema:

Alain Berset Parlament Pflegeinitiative