Das Interesse an einer Doku über das Ende der grossen Koalition hielt sich gestern Abend in Grenzen.
Konstanze (Anja Kling, l) und Jackie (Carol Schuler) könnten unterschiedlicher kaum sein. Foto: Jonathan Ibeka/W&b Television/ZDF/dpa
Konstanze (Anja Kling, l) und Jackie (Carol Schuler) könnten unterschiedlicher kaum sein. Foto: Jonathan Ibeka/W&b Television/ZDF/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ZDF-Komödie «Dreiraumwohnung» ist am Montagabend die beliebteste Primetime-Sendung gewesen.

Der Film mit Anja Kling und Carol Schuler brachte ab 20.15 Uhr 4,39 Millionen (16,0 Prozent) zum Einschalten.

Erfolgreich war auch die RTL-Dokusoap «Bauer sucht Frau International», die 2,98 Millionen (11,2 Prozent) anlockte. Das Erste strahlte das Politikerporträt «Ungeduldig, unzufrieden, uneins?» über die Deutschen am Ende von Merkels grosser Koalition aus - 2,68 Millionen Zuschauer (9,8 Prozent) verbrachten damit den Abend.

ZDFneo hatte den britischen Krimi «Inspector Barnaby: Die Untoten von Barton Woods» mit John Nettles im Programm - 2,11 Millionen (7,7 Prozent) schalteten ein. Die Sat.1-Realityshow «Promi Big Brother» guckten 1,37 Millionen (5,8 Prozent). Die US-Actionkomödie «Lethal Weapon 1 - Zwei stahlharte Profis» mit Mel Gibson und Danny Glover sahen auf Kabel eins 1,16 Millionen (4,5 Prozent).

Für die Vox-Doku «15 Jahre Goodbye Deutschland! Die Geburtstagsparty» interessierten sich 830 000 Leute (3,9 Prozent). Die RTLzwei-Dokusoap «Bella Italia - Camping auf Deutsch» holten sich 750 000 (2,8 Prozent) Leute ins Haus. Die amerikanische Sitcom «The Big Bang Theory» auf ProSieben hatte 750 000 (2,8 Prozent) Zuschauer.

Mehr zum Thema:

Big Brother Bauer sucht Frau Mel Gibson ProSieben Sat.1 Krimi Vox RTL Bauern