Jack Burnell-Williams war ein stolzer Guard von Queen Elizabeth, der auch ihren Sarg begleitet. Nun ist er überraschend verstorben.
Queen Elizabeth
Der Sarg von Queen Elizabeth wird vor der Beerdigung durch die Strassen Londons gefahren. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Jack Burnell-Williams begleitete als Guard die Trauer-Zeremonie der Queen.
  • Nun ist er in der Baracke plötzlich verstorben.
  • Die Polizei untersucht den Fall, geht aber nicht von Fremdverschulden aus.

Erst vor kurzem erlebte Jack Burnell-Williams seinen wohl besten Tag: Der 18-Jährige begleitete als Teil der königlichen Garde den Sarg von Queen Elizabeth (†96). Seine Eltern zeigten ihren Stolz in den sozialen Medien.

Doch nun teilen sie Trauernachrichten. Denn Jack ist plötzlich verstorben, wie die «DailyMail» berichtet.

So wurden Sanität und Polizei am Freitagnachmittag zur Baracke in London gerufen. Als sie eintrafen, war es aber bereits zu spät, sie konnten nur noch den Tod feststellen. Die «DailyMail» zitiert eine Polizei-Sprecherin: «Der Tod kam unerwartet, wurde untersucht und wird nicht als verdächtig behandelt.»

Nach dem Tod der Queen war der junge Soldat bei mehreren Zeremonien dabei. Unter anderem lief er neben dem Sarg her, um King Charles und andere Royals zu beschützen. Ihr Sohn leiste seinen Dienst für die Queen bei ihrer letzten Reise, schrieb die Mutter voller Stolz auf Facebook.

Um Jack nun zu ehren, will die Familie aus Südwales Dutzende blaue Ballone steigen lassen.

Mehr zum Thema:

King Charles Facebook Mutter Royals Tod Queen Elizabeth Queen