Camilla, Queen Consort, will keine Hofdamen mehr haben. Damit bricht sie eine Tradition, die bis ins Mittelalter zurückgeht.
camilla, queen consort
Camilla trägt jetzt den Titel Queen Consort - ein ausdrücklicher Wunsch von Elizabeth II. - Finbarr Webster/PA Wire/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Camilla, Queen Consort, stellt eine Reihe von informelleren Begleiterinnen ein.
  • Die Frauen sollen Camilla abwechselnd bei öffentlichen Terminen begleiten.

Sowas gab es noch nie!

Statt Hofdamen stellt die Frau von König Charles (74) eine Reihe von informelleren Begleiterinnen ein. Damit bricht Queen Consort Camilla (75) mit einer jahrhunderte alten Tradition im englischen Königshaus.

Prinz Charles
Camilla bricht mit einer royalen Tradition. - Bang

Die sechs «Queen's Companions» – also Begleiterinnen der Königsgemahlin – sind langjährige Vertraute. Dazu gehören nach Angaben des Palasts unter anderem die Innen-Designerin Marchioness of Lansdowne. Aber auch Carlyn Chisholm, die im britischen Oberhaus sitzt.

Der BBC zufolge erhalten sie kein Gehalt. Bekommen aber Ausgaben erstattet. Zudem hat Camilla (75) einen neuen persönlichen Assistenten in Vollzeit namens Ollie Plunket eingestellt.

Die ehemaligen Hofdamen von Queen Elizabeth II. (†96), deren Originalbezeichnung «Ladies-in-waiting» war, dürfen jedoch weiter für den Palast arbeiten. Als «Ladies of the Household» werden sie König Charles III. bei formellen Anlässen im Buckingham-Palast unterstützen.

Camilla
Queen Consort Camilla beim Remembrance Tag.
William Kate
Prinz William und seine Frau Kate machten eine gute Figur.
Britain Remembrance
William und Kate.
Charles
Auch King Charles war da.
Kate
Herzogin Kate.

Der BBC zufolge endet mit der Ära der «Ladies-in-waiting» eine Tradition, die bis ins Mittelalter zurückgeht. Oft kamen die Hofdamen selbst aus aristokratischen Familien.

Wie finden Sie es, dass Queen Consort Camilla mit einer Royal-Tradition bricht?

Mehr zum Thema:

Queen ElizabethKing CharlesBBCQueenCamilla