Herzogin Kate und Prinz William ziehen drei künftige Senior-Royals gross. Bei ihrer Erziehung setzen sie auf eine besondere Massnahme.
prinz william
Prinz William und Herzogin Kate greifen bei der Erziehung ihrer drei Sprösslinge durch. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Hause Cambridge gibt es ein grosses «Tabu»: Es wird nicht geschrien.
  • William und Kate haben eine spezielle Massnahme, um diese Regel durchzusetzen.

Sie werden oft in der Öffentlichkeit stehen – und müssen sich entsprechend verhalten. Prinz William (39) und Herzogin Kate (39) bereiten ihre Kinder schon lange auf die wichtige Aufgabe als Senior-Royal vor. Dafür greift das Paar bei Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) auf eine besondere Erziehungsmassnahme zurück.

prinz george
Herzogin Kate und Prinz William mit Louis, Charlotte und George.
George charlotte
William besucht nach der Geburt von Prinz Louis mit seinen beiden älteren Kindern das Spital.
Kate ist eine erfahrene Mutter: Kate, Prinz William, der kleine Prinz George und sein Schwesterchen Charlotte an der Taufe von Prinz Louis.
Kate ist eine erfahrene Mutter: Kate, Prinz William, der kleine Prinz George und sein Schwesterchen Charlotte an der Taufe von Prinz Louis.
Louis, Charlotte und George sind hierzulande sehr beliebt
Louis, Charlotte und George sind hierzulande sehr beliebt
prinz william
Prinz William, Herzog von Cambridge, und seine Frau Kate, Herzogin von Cambridge, und ihre Kinder, Prinz Louis (l-r), Prinzessin Charlotte und Prinz George gehen auf dem roten Teppich in das Palladium-Theater.
prinz william
Kate und ihre Kinder Prinz Louis, Prinzessin Charlotte und Prinz George während der Aufführung im London Palladium.
prinz william
Prinz William (3. v. r.) und Kate, Herzogin, treffen mit ihren Kindern, Prinz George, Prinz Louis und Prinzessin Charlotte, Sir David Attenborough, Tierfilmer und Naturforscher.

Wie eine «Mirror»-Quelle verrät, ist ein Verhalten im Hause Cambridge ein grosses «Tabu»: das Schreien. Bereits bei einer «Andeutung von gegenseitigem Anschreien» wird der Störenfried-Royal aus dem Raum geschickt. Doch die Kids werden nicht etwa in ihr Zimmer gesperrt – im Gegenteil!

«Das unartige Kind wird vom Schauplatz des Streits weggebracht und entweder von Kate oder William in aller Ruhe angesprochen.» Im klärenden Gespräch werden dem Mini-Royal dann «die Dinge erklärt und Konsequenzen aufgezeigt».

Was halten Sie von William und Kates Erziehungsmassnahmen?

Prinz William und Herzogin Kate ziehen selbst ihre Grundregel des Nicht-Schreiens durch: Beim Tête-à-Tête mit ihren Kindern bleiben sie immer ruhig. «Sie schreien sie niemals an», ergänzt der Insider.

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte Prinz George Royals Mini Prinz William