Am Freitag wurden Prinz Harry und Meghan Markle zum zweiten Mal Eltern. Der Queen-Enkel will sich nun voll und ganz auf die Familie konzentrieren.
meghan markle Prinz Harry
Prinz Harry und seine Meghan Markle wohnen in Montecito. - Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry und Meghan Markle sind zum zweiten Mal Eltern geworden.
  • Für ihr Meitli Lilibet Diana wollen sie sich eine Auszeit nehmen.
  • Fünf Monate Papi-Urlaub gönnt sich der abtrünnige Royal.

Am vergangenen Freitag kam die frohe Botschaft: Das Meitli von Prinz Harry (36) und Meghan Markle (39), Lilibet Diana ist da! Für den königlichen Nachwuchs wollen sich der Herzog und die Herzogin von Sussex nun ganz viel Zeit nehmen.

Laut der «The Sun» will sich der Rotschopf nämlich fünf Monate Papi-Urlaub gönnen. Zum Vergleich: In Grossbritannien erhalten frischgebackene Väter lediglich zwei Wochen bezahlten Papi-Urlaub.

Prinz Harry Meghan Markle
Prinz Harry, Meghan Markle und Archie. (Archivbild)
meghan markle
Seltenes Foto: Meghan Markle stellte Oprah Winfrey dieses Bild von sich und Baby Archie am Strand zur Verfügung.
Meghan Markle
So kitschig verkündeten Prinz Harry und Meghan Markle ihre zweite Schwangerschaft. Das Kind wird im Sommer zur Welt kommen.

Auch Prinz William (38) nahm bei seinen ersten beiden Sprösslingen Prinz George (7) und Prinzessin Charlotte (6) Ferien. Jedoch lediglich zwei bis drei Wochen. Bei Prinz Louis (3) sogar nur noch zwei Tage.

Prinz Harry verbrachte viel Zeit mit Kindermädchen

Harry und Meghan sind jedoch keine arbeitenden Royals mehr. «Sie sind frei zu tun, was sie wollen und wann sie wollen», so der Palast-Journalist Richard Fitzwilliams.

eton
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles an Williams erstem Schultag in Eton 1995.
prinz harry prinz charles
Prinz Charles und sein Sohn Prinz Harry: Zwischen den beiden kam es zum Bruch.
lady diana prinz harry
Prinzessin Diana mit ihren Söhnen Prinz Harry und Prinz William. Rechts steht ihr damaliger Ehemann Prinz Charles.

Die Royal-Journalistin Penny Junor glaubt hingegen, dass die lange Auszeit etwas mit Harrys Kindheit zu tun hat. «Harry hatte vielleicht das Gefühl, dass seine Eltern zu beschäftigt waren, als er ein Kind war. Sicherlich waren seine Eltern beide berufstätig und er verbrachte viel Zeit mit Kindermädchen.»

Was sagen Sie zu fünf Monaten Papi-Urlaub?

In den nächsten fünf Monaten dürfte es um die Sussex' also eher ruhig werden. Ob der Queen-Enkel auch auf seine Palast-Attacken verzichten kann, wird sich zeigen ...

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte Meghan Markle Prinz William Prinz George Royals Ferien Queen Prinz Harry