Die Neverland-Ranch des 2009 verstorbenen Popstarts Michael Jackson wurde für 22 Millionen US-Dollar an einen Milliardär verkauft.
Neverland-Ranch
Die Neverland-Ranch von Michael Jackson gehört jetzt einem US-Milliardär. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die «Neverland»-Ranch war das wohl bekannteste Anwesen von Michael Jackson.
  • Nun hat sich ein Milliardär die Ranch gekauft.
  • Der Preis musste zuvor um mehrere Millionen reduziert werden.

Die Neverland-Ranch war das berühmteste und berüchtigtste Anwesen des «King of Pop». Über 10 Jahre nach dem Tod von Michael Jackson (†50) hat die Neverland-Ranch einen neuen Besitzer.

Michael Jackson Neverland-Ranch
Vor gut zehn Jahren ist Michael Jackson, der King of Pop, gestorben. - keystone

Erworben hat das 1100 Hektar grosse Anwesen in Kalifornien Geschäftsmann Ron Burkle erworben, wie dessen Sprecher am Donnerstag mitteilte. Nach Informationen des «Wall Street Journal» soll Burkle dafür den stark reduzierten Preis von rund 22 Millionen Dollar geblecht haben.

Ein Schnäppchenpreis! Denn: Im Jahr 2015 waren dafür noch 100 Millionen Dollar verlangt worden. Die Verwalter der «Sycamore Valley Ranch», wie das Anwesen jetzt heisst, mussten den Preis stark gegen unten drücken.

NEverland-Ranch
Ron Burkle hat die Neverland-Ranch gekauft. - Keystone

Das bietet die Ranch von Michael Jackson

Neben dem Haupthaus mit sechs Schlafzimmern gehören dazu drei Gästehäuser, ein See mit Wasserfall, mehrere Tennisplätze und Unterkünfte für Tiere.

So sieht es in der Neverland-Ranch aus.

Der schwer verschuldete Jackson hatte die «Neverland»-Ranch bereits ein Jahr vor seinem Tod verkauft. Sie wurde damals von der Investmentfirma Colony Capital für 22,5 Millionen Dollar erworben.

Der neue Besitzer betrachtet das Anwesen nach Angaben seines Sprechers als «Gelegenheit zum Geschäft mit Bauland». Das Geschäftsimperium des im Bundesstaat Montana ansässigen Burkle ist weitverzweigt und erstreckt sich von der Supermarkt- bis zur Unterhaltungsbranche.

Die dunkle Vergangenheit der Neverland-Ranch

Jackson hatte Neverland als eine Art Märchenland gestalten lassen. Es gab dort zu seiner Zeit einen Zoo, eine Eisenbahn, ein Riesenrad und andere Freizeitpark-Fahrgeschäfte. Auf dem Anwesen schrieb der «King of Pop» einige seiner grössten Hits.

neverland-ranch
Sänger Michael Jackson kommt am Gerichtsgebäude. Bald zehn Jahre nach dem Tod von Michael Jackson befasst sich die Dokumentation «Leaving Neverland» mit alten Missbrauchsvorwürfen gegen den
neverland-ranch
Michael Jackson bei einem Konzert in Lausanne im August 1988.
neverland-ranch
Auf dieser Range in Encino (Los Angeles) soll ein Teil der Asche von Michael Jackson verstreut worden sein.

Brisant aber: Es war aber auch der Ort, an den er kleine Jungen zu Übernachtungen einlud. Der Ort spielte insofern in den gegen Jackson erhobenen Missbrauchsvorwürfen eine wichtige Rolle.

Dokumentation rollt Skandal neu auf

Jackson wurde im Jahr 2005 von den Vorwürfen freigesprochen. Eine Dokumentation aus dem Jahr 2019 hat den Skandal um Jacko allerdings neu aufgerollt. Darin bekräftigten zwei inzwischen erwachsene Männer ihre früheren Anschuldigungen, von dem Sänger missbraucht worden zu sein.

michael jackson neverland-ranch
Michael Jackson soll in der Doku "Leaving Neverland" mit falschen Beweisen belastet werden. - keystone

Mehr zum Thema:

Michael Jackson Tod Wall Street Dollar