Prinz Harry und Meghan Markle haben den Namen des Royal-Rassisten im Oprah-Interview verschwiegen. Piers Morgan feindet die Sussex deshalb auf Twitter an.
meghan markle
Piers Morgan geht hart mit Meghan Markle und Prinz Harry ins Gericht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Eigentlich wollten Harry und Meghan den Royal-Rassisten im Oprah-Interview verraten.
  • Meghan-Kritiker Piers Morgan drängt die Sussex nun zu Taten.
  • Auf Twitter wettert der Ex-Moderator und bezeichnet das Paar als «feige Wiesel».

Der Rassismus-Zoff droht zu eskalieren! Im Oprah-Interview behaupteten Meghan Markle (40) und Prinz Harry (36), dass ein Royal nach Archies (2) Hautfarbe gefragt habe. Welches hochrangige Mitglied das gewesen sein soll, behielten die Sussex' für sich.

prinz harry meghan markle
Prinz Harry und Meghan Markle bei Oprah Winfrey im Interview.
Meghan markle
Die US-Starmoderatorin Oprah Winfrey (r) spricht während eines Interviews mit dem britischen Prinz Harry und seiner Ehefrau Herzogin Meghan.
meghan markle prinz harry
Prinz Harry und Meghan Markle packen bei Oprah Winfrey aus.
meghan markle
Meghan und Harry werfen den Royals Rassismus vor.
Meghan im Interview mit Oprah Winfrey.
Meghan im Interview mit Oprah Winfrey.

Im Update zu «Finding Freedom» behaupten die Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand nun, dass das Paar den Royal-Rassisten entlarven wollte. Meghan Markle und Harry haben sich dagegen entschieden, da es «sehr schädlich» für den Ruf gewesen wäre.

Meghans härtestem Kritiker Piers Morgan (56) passt dieses Hin und Her nicht – er wünschte sich Aktionen von den Sussex'.

Meghan piers morgan
Piers Morgan spricht zu Reportern vor seinem Haus in Kensington, im Zentrum Londons.
meghan markle
Meghans Kritiker Piers Morgan (l.) verliess die Morgenshow «Good Morning Britain».
meghan markle
Piers Morgan warf nach seiner Kritik an Meghan Markle das Handtuch.
meghan markle
Piers Morgan moderiert nicht mehr bei ITV.

Auf Twitter macht der Ex-ITV-Moderator seinem Ärger Luft: «Also los, ihr feigen Wiesel – nennt den angeblichen königlichen Rassisten und lasst ihn antworten. Andernfalls macht ihr weiter, die ganze Familie zu verleumden.»

Unter seinem Tweet finden sich viele gleichgesinnte Fans. Ein User kommentiert: «Einverstanden, sagt es einfach, um Himmels willen. Bringt es raus, befasst euch mit den Folgen und macht weiter.»

meghan markle
Piers Morgan ruft Meghan Markle und Prinz Harry auf Twitter dazu auf, den Royal-Rassisten zu verraten. - Twitter/@PiersMorgan

Ein anderer User geht sogar einen Schritt weiter und bezweifelt, dass es diese Hautfarbe-Frage überhaupt gegeben hat: «Sie können den Namen nicht nennen, Piers, da diese Person gar nicht existiert.»

Sollten Meghan und Harry den Royal-Rassisten verraten?

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Moderator Twitter Meghan Markle