Prinz Harry sprach von fehlenden Erziehungsfähigkeiten seines Vaters Charles. Nun kriegt Harry von einem scharfen Kritiker selbst aufs Dach.
prinz charles prinz harry
Prinz Charles mit Sohn Prinz Harry an einer Veranstaltung. (Archivbild) - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry erhebt in einem Podcast schwere Vorwürfe gegen seinen Vater Prinz Charles.
  • Er wolle seinen Kindern nicht denselben Druck auferlegen, dem er ausgesetzt war.
  • Für diese Aussage kriegt Harry aufs Dach.

Mit einem Rundumschlag hat Prinz Harry (36) gegen seine Vater Prinz Charles (72) ausgeteilt. Im Podcast mit Schauspieler Dax Shepard (46) sprach er von Charles fehlenden Erziehungsfähigkeiten als Vater.

yout
Prinz Charles und Prinz Harry bei einer Veranstaltung. (Archivbild) - Screenshot / YouTube

Dieser musste nach Prinzessin Dianas (†36) Tod 1997 seine beiden Söhne allein grossziehen.

Im Gespräch mit «Armchair Expert» erklärte Harry, er wolle unbedingt «den Kreislauf» des «genetischen Schmerzes und Leidens» durchbrechen. Bei ihm sei diese durch Prinz Charles Erziehung verursacht worden. «Er hat mich so behandelt, wie er behandelt wurde», so der 36-Jährige.

prinz charles
Prinz Harry, Charles und William bei ihren Skiferien in Klosters im Jahr 2005. - keystone

Prinz Harry will Zyklus des «genetischen Schmerzes» durchbrechen

Zwar mache er ihm keine Vorwürfe, so Prinz Harry weiter. «Ich denke nicht, dass wir mit dem Finger auf jemanden zeigen oder jemanden beschuldigen sollten.»

Doch wenn es um die Erziehung gehe, wolle er klarstellen, dass er diesen Zyklus durchbrechen werde. Er wolle nicht irgendwelchen Schmerz, den er erfahren habe, weil sein Vater ihn erfahren habe, an seine Kinder weitergeben. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen seien er und Meghan Markle (39) in die USA gezogen.

Meghan Markle Prinz Harry
Prinz Harry und Meghan Markle sind wieder vereint. - Getty Images /Dukas

Im gleichen Interview verglich er zudem sein ultra-privilegiertes königliches Leben mit dem Film «Die Truman Show». In Palästen aufzuwachen, an Händen und Füssen bedient zu werden und die besten Schulen der Welt zu besuchen: Dies sei «wie ein Tier im Zoo zu sein», meinte der Prinz.

prinz harry
William, Charles und Prinz Harry im Jahr 2014. - Getty Images

Piers Morgan sprich von «verwöhntem Rotzlöffel»

Das sorgte im Netz für reichlich Gegenreaktionen. Allen voran vom ärgsten Meghan-Kritiker Piers Morgan. Gemäss «The Sun» bezeichnete der Moderator den Prinzen als ein «verwöhnter Rotzlöffel».

meghan markle
Auch Meghan Markle bekommt immer wieder von Piers Morgan aufs Dach. - keystone

Und Radiomoderatorin Kate Garraway meinte: «Das ganze werde auf ihn zurückfallen». Sie frag sich, was passieren wird, wenn seine Kinder ihn einmal herauszufordern beginnen werden. Schliesslich sei dies der «Job» eines Kindes, oder sicherlich dies eines Teenagers.

Mehr zum Thema:

Meghan Markle Prinz Charles Schauspieler Moderator Vater Tod Prinz Harry