Thomas Markle würde alles tun, um seine Enkelin Lili zu sehen. Seiner Tochter Meghan Markle droht er nun mit dem Verbreiten von «schmutziger Wäsche».
Meghan Markle
Meghan Markle und ihr Papa Thomas sind zerstritten. - Instagram / Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan Markles Papi ist zum zweiten Mal Grossvater geworden.
  • Von Baby Lilis Geburt erfuhr Thomas Markle im Radio.
  • Jetzt bettelt er bei seiner Tochter um ein Treffen mit seiner Enkelin.

Diese Nachricht erfreute die ganze Royal-Welt: Das Meitli von Prinz Harry (36) und Meghan Markle (39) ist da! Baby Lili erblickte am vergangenen Freitag das Licht der Welt. Den Namen wählten der Herzog und die Herzogin von Sussex zu Ehren der Queen (95).

Einer, der von solch einer Hommage nur träumen kann, ist Thomas Markle (76). Der Papa von Meghan erfuhr im Radio von seiner neugeborenen Enkelin.

Queen Elizabeth
Meghan Markle und Prinz Harry mit Baby Archie. (Archivbild)
Thomas Markle
Thomas Markle hat genug.
prinz harry
Meghan Markle und ihr Vater Thomas.
meghan markle
Ein Bild aus alten Zeiten: Teenie-Meghan mit Papi Thomas.

Auch seinen mittlerweile zweijährigen Enkel Archie hat er bisher noch nie zu Gesicht bekommen. Geschweige den seinen Schwiegersohn Prinz Harry.

Die Ausgrenzung seiner Tochter kann Thomas nicht mehr länger ertragen. In der Sendung «60 Minutes Australia» bettelt er nun förmlich darum, seine Baby Lili treffen zu können. «Ich werde sehr enttäuscht sein, wenn ich meine Enkelin nie in den Armen halten kann», jammert er.

Finden Sie es berechtigt, dass Meghan mit ihrem Papi den Kontakt abgebrochen hat?

Papa Thomas und Meghan Markle haben sich seit dem Foto-Skandal um Prinz Harry im Jahr 2018 nicht mehr gesehen. Er behauptet, sich unzählige Male für den «dummen Fehler» bei seiner Tochter entschuldigt zu haben – jedoch ohne Erfolg.

Thomas Markle
Thomas Markle droht seiner Tochter.
meghan markle prinz harry
Meghan, Harry und Archie im Juli 2019 an einem Polo-Turnier in Grossbritannien.
meghan, duchess of sussex
Meghan Markle und Prinz Harry.

Nun scheint dem pensionierten Lichttechniker aber endgültig der Kragen geplatzt zu sein. In der Sendung «60 Minutes Australia» ergreift er jetzt drastischere Mittel.

Thomas droht: «Ihr wollt schmutzige Wäsche? Das ist das erste Mal, dass ich über diese Dinge spreche.» Hoppla! Ob er mit dieser Methode erfolgreich sein wird?

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Baby Sussex Queen Meghan Markle