Meghan Markle und Prinz Harry erwarten im Sommer ihr zweites Kind. Das Meitli soll eine berühmte Patentante bekommen ...
meghan markle
Meghan Markle und Prinz Harry im Interview mit Oprah Winfrey. - CBS

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan und Harry werden im Juli zweiten Mal Eltern.
  • Wer die Patentante des kleinen Mädchens werden wird, ist bislang noch nicht bekannt.
  • Nun heizt Meghans Kumpel Omid Scobie die Gerüchteküche an.

Prinz Harry (36) und seine Meghan Markle (39) werden diesen Sommer zum zweiten Mal Eltern.

Prinz Harry
Das von Archewell herausgegebene undatierte Foto zeigt den britischen Prinzen Harry und seine schwangere Frau Herzogin Meghan in einem Park. - dpa

Seit die Royal-Aussteiger in den USA leben, haben sie mit den Traditionen des Königshof nichts mehr am Hut. Ob TV-Shows oder Live-Auftritte mit Megastars – die Sussex’ haben in Hollywood Fuss gefasst. Und in diese Welt wird ihr Meitli reingeboren.

prinz harry
Der britische Prinz Harry, Herzog von Sussex, spricht beim Wohltätigkeitskonzert «Vax Live: The Concert to Reunite the World». - dpa

Macht Meghan Markle Oprah zum Gotti?

Nun kommt ans Licht: Ausgerechnet die US-Talkerin Oprah Winfrey (67) könnte das Gotti der Kleinen werden. Meghans Kumpel und Biograf Omid Scobie sagt: «Wenn eine dieser Patinnen Oprah wäre (...) dann ist doch verständlich, dass sie das für sich behalten wollen. Das Interview an sich war schon kontrovers genug.»

Prinz William Harry Meghan
Royal-Biograf Omid Scobie gibt immer wieder TV-Interviews zu Meghan Markle und Prinz Harry. - Screenshot ITV

Er ist nicht der Einzige, der die Gotti-Gerüchte um Baby-Sussex anheizt. Ein Insider behauptet gegenüber «Heat World»: «Meghan glaubt, dass Oprah die perfekte Patin für ihre Tochter wäre. Sie möchte, dass ihr Mädchen von starken weiblichen Vorbildern umgeben ist, und Oprah ist genau die Richtige.»

meghan markle
Talk-Legende Oprah Winfrey. - Getty Images

Die Kultmoderatorin sei eine «echte Unterstützung» für Meghan und Harry gewesen, nachdem die beiden nach Kalifornien gezogen sind. Die Quelle: «Meghan weiss, dass sie sich auf sie verlassen kann, egal was passiert.»

Auch Serena Williams und Beyoncé im Gespräch

Und Oprah ist nicht die einzige «starke Frau», die hoch oben auf der Gotti-Liste der Sussex’ steht. Auch Tennis-Ass Serena Williams (39), TV-Moderatorin Gayle King (67) und Amal Clooney (35) stehen im Gespräch. Letztere waren zu Meghans Babyparty 2019 eingeladen.

gayle king meghan markle
Nachrichtensprecherin Gayle King bei Meghan Markles Babyparty in New York.
meghan markle
Amal Clooney kommt zur Babyparty von Meghan Markle in New York.
Serena Williams Herzogin Meghan
Meghan Markle und Serena Williams sind seit 2010 befreundet.

Auch Superstar Beyoncé (39) ist im Rennen. Sie lobte Meghan Markle nach dem Oprah-Interview in den höchsten Tönen.

Meghan Markle
Meghan Markle begrüsst Beyonce auf der «König der Löwen»-Premiere in London. (Archivbild) - Niklas Halle'n-WPA Pool/Getty Images)

Royal-Babys haben normalerweise sechs Paten. Es könnte durchaus sein, dass das Herzogenpaar ihre Wahl geheim hält, wie sie dies schon bei Archie (2) getan haben.

meghan markle
Meghan Markle mit Söhnchen Archie. - Twitter/ @PageSix

Mehr zum Thema:

Serena Williams Oprah Winfrey Amal Clooney Prinz Harry Baby Sussex Hollywood Beyoncé Meghan Markle