Der Fussballer Lukas Podolski kann aufgrund einer Corona-Infektion doch nicht bei «Supertalent» in der Jury sitzen. Ersatz wurde gefunden.
Lukas Podolski
Lukas Podolski musste bei «Supertalent» ersetzt werden. - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Lukas Podolski sollte in der diesjährigen «Supertalent»-Jury sitzen.
  • Wegen Corona wurde darauf jedoch nichts.
  • Stars wie Motsi Mabuse und Riccardo Simonetti ersetzen den Fussballer.

Lukas Podolski kann wegen Corona doch nicht am «Supertalent» mitwirken. Der ehemalige Fussballstar sollte dieses Jahr eigentlich neben Chantal Janzen und Michael Michalksy in der Jury der RTL-Talentshow sitzen. Doch die Pandemie machte ihm nun einen Strich durch die Rechnung.

Der Sportler hat sich mit dem Virus infiziert und konnte deshalb nicht an den Aufnahmen der Sendung teilnehmen. Die Folgen sollen im September ausgestrahlt werden.

Deshalb hat RTL sich nun ein paar Alternativen überlegen müssen. Unter anderem wird LGBTQ-Aktivist und Influencer Riccardo Simonetti in der Jury einspringen.

Riccardo Simonetti
Der deutsche Blogger Riccardo Simonetti. - Keystone

Er betont allerdings in seiner Instagram-Story, dass er kein kompletter Ersatz für Poldi sein werde: «Ich hatte als Gast eine tolle Zeit beim Supertalent als Teil der Jury – das war von Anfang an geplant. Ich bin aber nicht Poldis Ersatz.»

Neben Riccardo sollen auch das Magier-Duo die Ehrlich Brothers und «Let’s Dance»-Jurorin Motsi Mabuse als Juroren zum Einsatz kommen.

«Let's Dance»
«Let's Dance»-Jurorin Motsi Mabuse. - Bang

Lukas Podolski geht es derweil übrigens gut. «Ich habe keine Symptome, mir geht es eigentlich wie die letzten Wochen auch», sagte er in einem Video auf RTL. Bei «Guten Morgen Deutschland» betonte er aber: «Was wehtut, ist, dass ich nicht da sein kann in meiner Halle und natürlich beim Supertalent.» Denn darauf habe er sich gefreut.

Mehr zum Thema:

Instagram Coronavirus RTL Das Supertalent Lukas Podolski