Der japanische Kaiser Naruhito und seine Frau, Kaiserin Masako, werden zum Begräbnis der gestorbenen Queen Elizabeth II. nach Grossbritannien reisen.
Naruhito
Japans Kaiser Naruhito und seine Frau - Imperial Household Agency of Japan/AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das japanische Kaiserpaar hat seine Teilnahme an der Beerdigung der Queen bekanntgegeben.
  • Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako werden am Montag nach London reisen.
  • Dies ist aussergewöhnlich: Japanische Kaiser nehmen sonst nie an Begräbnissen teil.

Japans Kaiser Naruhito und seine Frau, Kaiserin Masako, werden dem Staatsbegräbnis für die gestorbene britische Königin Elizabeth II. beiwohnen. Das gab Regierungssprecher Hirokazu Matsuno am Mittwoch bekannt.

Japanische Monarchen nehmen traditionell eigentlich nicht an Bestattungen teil, weder im eigenen Land noch im Ausland. Dass Kaiser Naruhito zum Staatsbegräbnis der Queen reise, sei Ausdruck der tiefen Verbundenheit zwischen der königlichen und der kaiserlichen Familie. Das erläuterte die japanische Nachrichtenagentur Kyodo. Japan ist die älteste Erbmonarchie der Welt.

London
Der Leichenwagen mit dem Sarg der Queen auf dem Weg zum Buckingham-Palast. Martin Meissner/AP/dpa - dpa

Die Queen war am Donnerstag vergangener Woche im Alter von 96 Jahren auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral gestorben.

Das Staatsbegräbnis findet am Montag kommender Woche in London statt. Es werden zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus aller Welt erwartet, darunter mehrere Königinnen und Könige. Der japanische Ministerpräsident Fumio Kishida und andere Vertreter des Landes planten aber nicht, am Staatsbegräbnis teilzunehmen, hiess es aus Tokio.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Queen