An Helene Fischer kommt in Deutschland niemand vorbei, auch keine internationalen Stars. Sie ist in der zweiten Woche auf der Eins gelandet.
Comeback gelungen: Helene Fischer ist ganz oben. Foto: Henning Kaiser/dpa
Comeback gelungen: Helene Fischer ist ganz oben. Foto: Henning Kaiser/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Selbst die Rolling Stones kommen nicht an Helene Fischer vorbei: Die deutsche Schlagerqueen behauptet mit ihrem neuen Album «Rausch» in der zweiten Woche die Spitze der deutschen Album-Charts.

Die Stones müssen sich mit der 40-Jahre-Edition ihres 1981er-Megasellers «Tattoo You» mit Platz drei begnügen, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete.

An zweiter Stelle liegt die New Yorker Progressive-Band Dream Theater mit «A View From The Top Of The World». Die norddeutsche Band Santiano verbessert sich mit «Wenn die Kälte kommt» um einen Platz und ist nun Vierter. Neu auf der Fünf steht der britische Superstar Elton John («The Lockdown Sessions»).

In den Single-Charts tauschen Ed Sheeran («Shivers», eins) und Adele («Easy On Me», zwei) die Plätze. Elton John & Dua Lipa folgen mit «Cold Heart» auf der Drei.

Mehr zum Thema:

Elton John Ed Sheeran Theater Tattoo Adele Helene Fischer