Das Verhältnis zwischen Prinz Harry und der britischen Königsfamilie ist nicht das beste. Können lobende Worte von Prinz Charles die Wogen glätten?
prinz charles
Will sich Prinz Charles mit Meghan und Harry versöhnen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Charles lobt das Umweltengagement von Prinz Harry.
  • Dies, nachdem die Queen ihren Enkel und dessen Gattin Meghan zuvor ignoriert hatte.
  • Will der Thronfolger nun endlich das Kriegsbeil begraben?

Prinz Harry (37) sparte im vergangenen Jahr nicht mit Kritik an seiner berühmten Familie. Dennoch fand Prinz Charles (73) nun lobende Worte für seinen in die USA abgewanderten Sohn.

Der Thronfolger zollte Harry für seinen Kampf gegen den Klimawandel in einem Beitrag für «Newsweek» öffentlich Respekt. Dabei lobte er zuerst seinen Prinz William (39), der sich für die «Heilung des Planeten» einsetzt.

prinz charles
Prinz Harry, Charles und William bei ihren Skiferien in Klosters im Jahr 2005.
Prinz Harry Meghan Markle
Prinz Charles und seine Söhne Prinz Harry (l.) und Prinz William.
prinz william
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles an Williams erstem Schultag in Eton 1995.
Charles William Harry
Ein Bild aus besseren Zeiten: Prinz Charles, Prinz William und Prinz Harry.

Prinz Charles weiter: «Und mein jüngerer Sohn Harry hat leidenschaftlich die Auswirkungen des Klimawandels aufgezeigt (...) und seine Wohltätigkeitsorganisation dazu verpflichtet, klimaneutral zu sein.»

Im November hatten Prinz Harry und Meghan Markle (40) versprochen, ihre Stiftung «Archewell» bis 2030 klimaneutral zu machen.

Friedensangebot von Prinz Charles?

Britische Medien spekulieren nun darüber, ob Charles' Worte ein Friedensangebot an Prinz Harry sein könnten – und der Versuch, die Wogen zu glätten.

Zuvor hatte Familienoberhaupt Queen Elizabeth II. (95) Harrys Beitrag zum Umweltschutz unerwähnt gelassen, während sie Charles, Prinz Philip (†99) und Prinz William lobend hervorhob. «Ich könnte nicht stolzer auf sie sein», so die Monarchin.

queen elizabeth
Die Queen bei ihrer Weihnachtsrede. - keystone

Auch bei ihrer Weihnachtsansprache hob sie William, seine Ehefrau Kate Middleton (39) sowie Charles und Herzogin Camilla (74) hervor. Für Prinz Harry und Herzogin Meghan gab es keine warmen Worte von der Queen.

Prinz Harrys Vorwürfe

Nun könnte also Prinz Charles Entspannung in der Familienkrise schaffen. Für die Unstimmigkeiten hatte unter anderem Prinz Harrys Interview mit Talklegende Oprah Winfrey (67) gesorgt.

prinz harry
Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Interview mit der US-Moderatorin Winfrey (nicht im Bild). - sda

Harry hatte seinen Vater darin beschuldigt, ihm zwischenzeitlich finanzielle Unterstützung verweigert zu haben. Auch Anrufe soll sein Vater ignoriert haben, behauptete Harry.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Kate Middleton Meghan Markle Oprah Winfrey Prinz William Prinz Philip Klimawandel Camilla Vater Queen Prinz Charles Prinz Harry