Prinz Harry und Meghan Markle wurde in die Liste der einflussreichsten Menschen aufgenommen. Einem Experten zufolge könnte die Freude von kurzer Dauer sein.
meghan markle
Ist Meghan Markle bald irrelevant? - Twitter/Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan will trotz Royal-Aus Gesprächsstoff bleiben.
  • Die Ex-Schauspielerin veröffentlicht neue Produktionen am laufenden Band.
  • Diese Strategie könnte scheitern, warnt nun ein Experte.

Sind alle Augen und Kameralinsen auf sie gerichtet, sieht Meghan Markle (40) ihre Privatsphäre verletzt. Wenden sich alle von ihr ab und lassen sie im Regen stehen, ist es dann auch wieder nicht recht.

Nach dem allmählich abklingenden Trubel um den Megxit will Meghan mit Filmproduktionen und Charity-Engagement im Gespräch bleiben. Wegen ihres «Mitgefühls für Menschen» wurden sie und Mann Prinz Harry (36) gar in die Liste der einflussreichsten Menschen aufgenommen.

meghan markle
Meghan Markle und Prinz Harry sind unbeliebt. - keystone

Mitten auf der Erfolgswelle bekommen die abtrünnigen Royals eine bittere Warnung um die Ohren geschlagen: Bald schon könnte sich niemand mehr für die Sussex’ interessieren!

Meghan Markle droht Irrelevanz

Royal-Historiker Hugo Vickers findet im britischen «Express» deutliche Worte: «Ich gehöre zur Generation, die dieses ganze gefühlsduselige Zeug eher unattraktiv findet.» Gemeint sind damit etwa Meghans kitschiges Kinderbuch «The Bench». Oder eine geplante Netflix-Serie über einflussreiche Frauen, um junge Mädchen zu inspirieren.

Vickers führt im Hinblick auf weitere Projekte fort: «Wird ihre Botschaft mit der Zeit besser? Oder wird es nur mehr vom Gleichen sein? Und die Leute werden sich an ihnen langweilen, nicht wahr?»

Meghan Markle
So würde Meghan Markle nach Titel-Verlust heissen.
Meghan Markle
Als Ex-Schauspielerin brachte die frischgebackene Herzogin von Sussex neuen Wind in das britische Königshaus.
Meghan Markle
Nach Attacken in der Presse und Unstimmigkeiten innerhalb der Familie traten Prinz Harry und Herzogin Meghan 2020 von ihren royalen Pflichten zurück.
Meghan Markle
Es folgte bittere Rache: Im Oprah-Interview klagte Meghan Markle über Rassismus im Königshaus und gab an, von den Royals mit psychischen Problemen im Stich gelassen worden zu sein.
meghan markle
Aktuell legt Prinz Harry in einer Dokuserie mit Vorwürfen nach. Nun hat Meghan Angst, dass die Queen nach den Angriffen ihnen die Titel entziehen könnte.

Dann beantwortet der Experte seine Frage gleich selbst: «Ich glaube, dass genau das passieren wird.» Autsch!

Langweilen Sie sich manchmal über Harry und Meghan?

Für Vickers Vermutungen gibt es inzwischen auch Fakten, die diese untermauern. Kürzlich setzten Prinz Harry und Meghan Markle in Sachen Unbeliebtheit neue Massstäbe. Ihre Beliebtheitswerte sind so tief im Keller, wie nie zuvor.

Damit dürften sie sich bereits auf dem besten Weg in die Irrelevanz befinden.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Netflix Royals Meghan Markle