Die britische Milliardärin Petra Ecclestone jettet trotz Corona um die Welt. Auf Instagram prahlt sie mit ihren Reisen.
palmer
Petra Ecclestone und ihr Verlobter in Gstaad. - Instagram / @sampalmerofficial

Das Wichtigste in Kürze

  • Petra Ecclestone ist die Tochter des Milliardärs Bernie Ecclestone.
  • Ihre Schwester und der Papi wohnen derzeit in Gstaad BE.
  • Die 32-Jährige selbst jettet fleissig um die Welt.

Shitstorm gegen Briten-Milliardärin Petra Ecclestone (32)! Die Tochter von Formel-1-Legende Bernie Ecclestone (90) jettet während der Corona-Pandemie um die Welt.

Vergangenen März reiste sie mit ihrem Verlobten Sam Palmer (37) und den vier Kids von London nach Kroatien, dann Los Angeles. Später in die Schweiz, Monaco und Frankreich. Danach ging es für die Familie zurück nach Los Angeles und Monaco, später auf die Malediven und schlussendlich Monaco.

palmer
Die Familie auf den Malediven. - Instagram / @sampalmerofficial

Auf Instagram prahlt die Familie mit ihren Reisen und teilt traumhafte Bilder ihrer Weltreise fleissig mit ihren Followern.

Kurzaufenthalt in der Schweiz

Nach ihren LA-Aufenthalt beschloss Ecclestone letzten September, ihre Schwester Tamara (36) und Papi Bernie (90) in Gstaad BE zu besuchen.

Dies, damit die Kinder an «Aktivitäten an der frischen Luft» teilnehmen konnten. Dann stiegen die Fallzahlen in der Schweiz wieder und die Familie reiste im Oktober ab.

sam
Diie Ecclestones verbrachten Weihnachten in Gstaad. - Instagram / @sampalmerofficial

«Bin Hypochonderin»

Petras Ausrede für die Vielreiserei: Mit 14 wäre sie fast an Meningitis gestorben, seither fürchtet sich die Milliardärin vor Krankheiten.

Sie erklärt «T2 Times»: «Ich bin ein Hypochonder. Ich hasse Keime und alles, über das ich keine hundertprozentige Kontrolle habe, macht mir Angst. Dieses Virus ist nicht gut für meine Phobie.»

palmer
Petra und Sam am Lauenensee. - Instagram / @sampalmerofficial

Sie hätte aber nie die Corona-Regeln gebrochen, stellt sie klar.

Ihr Verlobter Sam Palmer nervt sich über die Reise-Kritik: «Vor dem Coronavirus posteten ja auch alle immer Bilder von ihrem Essen, obwohl Menschen auf der Welt Hunger leiden müssen. Müssen wir denn nun so tun, als gäbe es keine reichen Menschen?»

Und auch Petra glaubt: «Wenn andere Reisen könnten, würden sie es auch tun.»

Weltreise während Corona?

Auch Tamara Ecclestone unter Beschuss

Auch Petras Schwester Tamara ist vor Kritik nicht sicher. Sie reiste mit ihrer Familie von ihrem Wohnort Gstaad BE nach Dubai. Dies, obwohl das Land auf der roten Liste Grossbritanniens steht.

ecclestone
Tamara Ecclestone in der Schweiz. - Instagram / @tamaraecclestoneofficial

Ihr Ehemann Jay Rutland (39) verteidigte ihren Trip gegenüber der «Daily Mail»: «Wir beabsichtigen nicht, von Dubai nach Grossbritannien zurückzukehren. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum wir nicht bald nach London zurückkehren, und Sicherheit ist einer davon.»

Mehr zum Thema:

Instagram Angst Coronavirus