Britney Spears will nach dem gewonnenen Prozess gegen ihren Vater wieder als Sängerin durchstarten. Ein neuer Song soll schon in Arbeit sein.
Britney Spears ist nach 13 Jahren die Vormundschaft durch ihren Vater los.
Britney Spears ist nach 13 Jahren die Vormundschaft durch ihren Vater los. - carrie-nelson/ImageCollect.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Britney Spears steht nicht mehr unter Vormundschaft.
  • Jetzt will sie wieder als Sängerin durchstarten.

Britney Spears (40) nach 13 langen Jahren aus der Vormundschaft ihres Vaters entlassen worden. Jetzt kann sie wieder frei über ihr Handeln entscheiden. Ganz oben auf ihrer To-do-Liste ist offenbar, wieder als Musikerin durchzustarten. Seinen zahlreichen Anhängern auf Instagram verspricht der Star in einem Post jedenfalls fest: Ein neuer Song sei in Arbeit.

Zum Beweis macht sie im Instagram-Video vor ihrem Badezimmerspiegel einige Stimm- und Gesangsübungen. Diese sorgen im Kommentarbereich jedoch für gemischte Reaktionen. «Sie schreit ja nur», wundern sich einige User. Andere, darunter Miley Cyrus (29), feiern Spears für ihre druckvolle Stimmgewalt.

Verarbeitet Britney Spears den Familienkrach musikalisch?

Sollte wirklich bald ein neues Lied von Spears erscheinen, so dürfe dessen Inhalt auf der Hand liegen. Ein weiteres Mal betonte Spears in ihrem Post: «Ich habe nicht vergessen, was mir meine weisse, »feine« Familie angetan hat und ich werde es auch niemals vergessen.»

Mehr zum Thema:

Miley Cyrus Instagram Vater Britney Spears