«Wobei erfreut sich die Godet-Form grosser Beliebtheit?» Diese Frage beantwortete «WWM»-Kandidat Lars Grabowski richtig und verwirklicht nun seinen Traum.
Godet-Form Beliebtheit
«Wer wird Millionär»-Kandidat Lars Gabrowski erinnerte mit seinem Look an Harry Potter. - RTL Screenshot

Das Wichtigste in Kürze

  • Kandidat Lars Gabrowski sass gestern bei Günther Jauch im Studio.
  • Der Zocker erinnerte die «WWM»-Zuschauer an Harry Potter.
  • Die 64'000 Euro holte er sich jedoch ganz ohne Zauberei.

Der Kommunikations-Coach Lars Gabrowski durfte sich bei «Wer wird Millionär» beweisen. Und hat das auch geschafft. Mit dem Preisgeld erfüllt er sich einen grossen Traum.

Günther Jauch
Günther Jauch ist der Moderator von «Wer wird Millionär?» - RTL Screenshot

Sein Auftritt sorgte im Netz aber auch für einige Sprüche. Denn Lars Gabrowski erinnerte die Zuschauer mit seinem Aussehen an einen grossen Zauberer: Harry Potter. Um den 64'000-Euro-Gewinn abzustauben war aber keine Magie nötig. Der 44-jährige Bochumer setzte dafür einfach auf die zur Verfügung gestellten Joker - mit Erfolg!

«Wobei erfreut sich die Godet-Form Beliebtheit?»

Die erste Frage von Günther Jauch für 32'000 Euro lautete: «Welches Verkehrsschild gab es schon in der DDR und wurde in der Bundesrepublik erst nach 1990 eingeführt?» Grabwoksi nutzte den 50:50-Joker und beantwortete die Frage korrekt.

Auch die zweite Frage brachte ihn zum Grübeln: «Wobei erfreut sich die Godet-Form Beliebtheit?» Eine Ex-Kandidatin und der Telefonjoker brachten ihn jedoch auf die richtige Fährte.

Lars Gabrowski
Godet-Form Beliebtheit: Rallye-Fahrer Lars Gabrowski holte sich mit dieser Frage das Preisgeld und kauft sich einen Jeep. - RTL Screenshot

Mit seiner Antwort «Brautkleider» sichert sich Grabwoski satte 64'000 Euro als Gewinn. Das reicht ihm, um seinen Traum zu verwirklichen. Für ein Rallye-Rennen will er sich nämlich einen alten Jeep kaufen. Na dann, gute Fahrt!

Mehr zum Thema:

Jeep Harry Potter Euro