Zur Jubiläumsstaffel nahmen im vergangenen Jahr gleich sechs Coaches auf den roten Stühlen von «The Voice of Germany» Platz. Vier verlassen jetzt die Show.
«The Voice of Germany»
«The Voice of Germany»-Coaches. - ProSiebenSat.1/Richard Hübner

Das Wichtigste in Kürze

  • Kurz nach der Jubiläumsstaffel von «The Voice of Germany» kommt eine grosse Änderung.
  • Vier der Coaches verlassen kurzfristig die Show.
  • Wechsel gehört zum Konzept der Sender.

Letztes Jahr, zur Jubiläumsstaffel nahmen gleich sechs Coaches auf den roten Stühlen Platz. Jetzt die grosse Überraschung bei «The Voice of Germany»: Vier Coaches verlassen die Shows fürs Erste.

Im letzten Herbst startete die zehnte Staffel von «The Voice of Germany». Nun stehen die Dreharbeiten für die nächste Staffel an. Vorab teilten die Sender «Sat.1» und «ProSieben» mit, dass vier Coaches eine Pause einlegen werden.

«The Voice of Germany»
«The Voice of Germany». - Instagram / thevoiceofgermany

«Nach dieser einmaligen Coach-Konstellation mit zwei besonderen Doppelstühlen legen die TVOG-Coaches Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloss, Rea Garvey und Samu Haber eine 'Voice'-Pause ein», hiess es in der Pressemeldung. Gleichzeitig bedankt sich der «ProSieben»- und «Sat.1»-Chef bei den Stars für die vielen tollen Momente in der Show.

«The Voice of Germany»: Wechsel gehört zum Konzept

Für die Pause sei einmal die Einmaligkeit der Doppelstühle verantwortlich, aber auch das Konzept der Show, die einen Wechsel der Stars auf den Stühlen innehat.

«The Voice of Germany»
«The Voice of Germany»: Die Jury von «The Voice of Germany» 2019. - ProSieben

Wer genau mit dabei sein wird und wer geht, steht noch nicht fest, soll aber im Sommer bekannt gegeben werden.

Mehr zum Thema:

ProSieben Herbst Sat.1 Voice of Germany