Schon wieder geben sie sich das Jawort! Die Zuger Millionärstochter Nina Flohr und Prinz Philippos feiern im Oktober ihre dritte Hochzeit.
Nina Flohr
Nina Flohr und ihr Griechen-Prinz planen im Oktober ein grosses Hochzeitsfest. - Keystone / Instagram ninaflohr

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor rund einem Jahr heirateten Nina Flohr und Prinz Philippos.
  • Seither feierten sie zweimal Hochzeit.
  • Im Oktober ist nun schon die dritte Party geplant.

Seit fast einem Jahr sind die Zuger Millionärstochter Nina Flohr (34) und Prinz Philippos (35) offiziell verheiratet. Doch fertig gefeiert haben die beiden noch lange nicht!

Denn wie nun bekannt wurde, planen die Turteltauben eine nächste grosse Hochzeitsfete in Griechenland. Gegenüber «Vanitias» enthüllte ein Angestellter des Königshauses: «Ich kann bestätigen, dass die kirchliche Trauung von Prinz Philippos und Nina Flohr im Oktober in Athen stattfinden wird.»

Nina Flohr
Die Zugerin Nina Flohr heiratete im Dezember ihren Prinzen Philippos.
Nina Flohr
Nina Flohr und ihr Prinz Philippos wollen nun zum dritten Mal heiraten.
Nina Flohr
Im Oktober wollen sich die beiden nun noch in Philippos Heimat Griechenland trauen.

Das genaue Datum wird noch nicht verraten. «Sobald wir es wissen, werden die Informationen offiziell gemacht», so der Mitarbeiter weiter.

Im vergangenen Dezember gaben sich die Schweizerin und der Prinz in St. Moritz erstmals das Jawort. Doch wegen des Coronavirus waren keine Gäste anwesend. Lediglich ihre beiden Väter, König Konstantin (81) und Thomas Flohr (61), durften mit aufs Standesamt.

Nina Flohr
Im Juni feierten die beiden ihre Hochzeit in England.
Nina Flohr
Auch eine grosse Hochzeitstorte gab es beim Fest.

Im Juni folgte dann eine etwas grössere Sause mit Freunden in England. Rund 30 Personen feierten mit dem Brautpaar. Trotz pompöser Deko und riesiger Torte war ihnen das wohl aber noch immer zu wenig Hochzeit.

So folgt im Oktober nun die Feier Nummer drei in der Heimat von Philippos. Und wie der «Blick» mit Verweis auf griechische Medien berichtet, ist von einer «grossen Hochzeit» mit «königlichen Gästen» die Rede.

Was sagen Sie zu drei Hochzeitsfeiern?

Mehr zum Thema:

Coronavirus Hochzeit