Bettina Ramseier berichtet für SRF über den Horror-Vorfall in Berlin. Dabei fängt eine deutsche Kamera einen ungewollten Moment ein.
SRF-Moderatorin Bettina Ramseier hat einen ungewollten Auftritt im ARD. - Das Erste / Tagesschau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • SRF-Aushängeschild Bettina Ramseier berichtet aus Berlin über den Vorfall diese Woche.
  • In der SRF-«Tagesschau» zeigte sie sich gewohnt souverän.
  • Die deutsche «Tagesschau» fing aber einen kurzen, unfreiwilligen Moment ein.

Horror-Szenen in Berlin diese Woche: Ein Mann rast auf dem Ku'damm in eine Gruppe von Menschen. Er verletzt 29 Personen und tötet eine Lehrerin.

srf
Für SRF in Berlin: Bettina Ramseier. - SRF

Vor Ort für SRF: Deutschland-Korrespondentin Bettina Ramseier (41). Die Journalistin wurde am Mittwochabend live aus Berlin in die SRF-«Tagesschau» geschaltet. Dort zeigte sie sich gewohnt souverän.

SRF: Bettina Ramseier im deutschen TV

Die 41-Jährige hatte zudem einen unfreiwilligen Auftritt in der ARD-«Tagesschau» im deutschen TV. Dort ist ihre Live-Schalte aus einem anderen Winkel zu sehen.

Aufmerksamen Zuschauern fällt auf: Bettina Ramseier beendet die Moderation und verwirft dann – scheinbar frustriert – die Hände.

Gegenüber Nau.ch erklärt die SRF-Frau nun ihre Reaktion: «Angesichts eines so schrecklichen Ereignisses ist es auch für Medienschaffende nicht einfach, angemessene Worte zu finden.»

Dass dieser «Moment des Ringens» leider in der deutschen «Tagesschau» zu sehen war, sei ihr nicht bewusst gewesen.

Mehr zum Thema:

ARD SRF