Luca Hänni und Christina Luft machen am Flussufer ein Feuer. Wegen Trockenheit herrscht im Kanton Bern derzeit die Gefahrenstufe 4.
Luca Hänni und Christina Luft geniessen einen freien Tag miteinander. - Instagram/@christinaluft
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Wegen Trockenheit gilt in Bern derzeit ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe.
  • Christina Luft und Luca Hänni teilen einen Instagram-Clip, in dem sie Cervelat bräteln.
  • Bei den Fans sorgt das für grosse Verwunderung.

Für viele Berner gibt es im Sommer nichts Schöneres, als den freien Tag auf und an der Aare zu verbringen. So auch für Luca Hänni (27).

Der Sänger zeigt seiner Verlobten Christina Luft (32) die Vorzüge seiner Heimatstadt. Nach dem Aareböötle stärken sich die beiden mit einem Cervelat am Flussufer – schweizerischer geht's nicht!

christina luft luca hänni
Christina Luft und Luca Hänni geniessen das schöne Wetter an der Aare.
christina luft luca hänni
Christina und Luca haben sich ein Feuerchen gemacht.
christina luca
Luca Hänni hat ein Feuer am Flussufer gemacht.

So weit, so gut. Nur: Das Video ihres Sommerausflugs sorgt bei einigen Fans für Verwunderung. Im Kanton Bern gilt aufgrund der Trockenheit seit Mitte Juli Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe. Wer sich widersetzt, muss mit einer saftigen Busse rechnen.

Feuer in Waldesnähe verboten

Obwohl Hänni nicht direkt im Wald brätelt, sondern am Flussufer, hat er das Feuer doch nahe an Bäumen entfacht.

Gilt das Verbot hier auch? Auf Anfrage von Nau.ch erklärt der Berner Regierungsstatthalter Michael Teuscher: «Das Feuerverbot gilt generell im Wald und in Waldesnähe. Ob es sich bei der Bestockung um Wald oder Ufergehölz handelt, wird gemäss den entsprechenden gesetzlichen Grundlagen definiert.»

Da er Hännis Stelle nicht kenne, könne er nicht sagen, ob es sich um Wald oder Uferbestockung handle. Letzteres wäre aktuell noch legal.

Machen Sie regelmässig im Freien Feuer?

Fans sauer auf Luca Hänni

Die Fans von Luca Hänni und Christina Luft sehen das etwas strenger als der Regierungsstatthalter. «Oh nein, Wälder brennen», kommentiert ein Fan den Feuer-Clip. Eine Zürcher Followerin fragt: «Habt ihr bei euch noch kein Feuerverbot in Bern? Die ganze Schweiz ist ja von Trockenheit geplagt ...»

«Ist nicht so intelligent, bei der Trockenheit Feuer zu machen», nervt sich ein Dritter.

Christina Luft klärt schlussendlich auf: «Das Video ist schon älter und es hat noch am selben Abend geregnet.»

Mehr zum Thema:

Aare Luca Hänni Feuer