Regula Steinemann (GLP) ist neue Präsidentin des Baselbieter Kantonsparlaments 2021/2022. Der Landrat hat die Anwältin aus Füllinsdorf am Donnerstagnachmittag an seine Spitze gewählt. Neuer Regierungspräsident wird Thomas Weber (SVP).
Basel-Landschaft
Das Wappen des Halbkantons Basel-Landschaft. - Keystone

Steinemann erhielt 78 von 81 gültigen Stimmen. Die GLP-Politikerin gehört dem Landrat seit 2015 an. Die 41-Jährige löst ab dem 1. Juli Heinz Lerf (FDP) ab.

Steinemann ist die erste Vertreterin der Baselbieter GLP, die das Präsidium des Landrats innehält. Es sei ihr eine Ehre, die vierte GLP-Präsidentin eines Kantonsparlaments in der Schweiz sein zu dürfen, sagte Steinemann bei ihrer Antrittsrede. Auch freue sie sich, die 14. Landratspräsidentin des Kantons seit Annahme des Frauenstimmrechts 1971 sein zu dürfen und die Frauenquote somit zu erhöhen.

Neue erste Vizepräsidentin des Baselbieter Parlaments und damit designierte Landratspräsidentin im Jahr 2022/2023 ist die Sozialdemokratin Lucia Mikeler aus Bottmingen. Die 63-jährige Hebamme erhielt 73 von 75 gültigen Stimmen.

Zweiter Vizepräsident wird Pascal Ryf von der CVP. Der Landrat und Co-Geschäftsleiter eines Lern- und Coachingscenters gehört dem Landrat seit 2015 an. Ryff wohnt in Oberwil und erhielt 79 von 80 gültigen Stimmen.

Neuer Regierungspräsident ist Gesundheits- und Volkswirtschaftsdirektor Thomas Weber. Der 1961 geborene SVP-Politiker aus Buus war 2013 in die Regierung gewählt worden. Weber wurde mit 73 von 76 gültigen Stimmen gewählt - drei Stimmen gingen an andere Personen, sieben Wahlzettel gingen leer ein. Lauber löst den Finanz- und Kirchendirektor Anton Lauber (CVP) an der Spitze der Exekutive ab.

Neue Vize-Regierungspräsidentin ist Sicherheitsdirektorin Kathrin Schweizer (SP) aus Muttenz. Schweizer mit Jahrgang 1969 gehört der Regierung seit Juli 2019 an und erzielte 65 von 67 gültigen Stimmen. 15 Wahlzettel wurden leer eingelegt, zwei Stimmen gingen an andere Personen.

Mehr zum Thema:

Frauenquote Regierung SVP Die Mitte GLP