Boeing stellt die Produktion ihres Langstreckenjets Boeing 787 Dreamliner erneut ein. Grund dafür seien Produktionsmängel.
Boeing erneut
Die Produktion der Boeing 787 Dreamliner wird erneut eingestellt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Herstellung des Boeing 787 Dreamliner wurde erneut eingestellt.
  • Grund für den Produktionsstopp sind Probleme bei der Herstellung.
  • Der Entscheid ist ein weiterer Rückschlag in finanzieller Hinsicht für den Konzern.

Der Flugzeughersteller Boeing musste die Auslieferung der Boeing 787 Dreamliner erneut stoppen, wie das «Wall Street Journal» schreibt. Grund seien Produktionsmängel bei der Herstellung des Passagierflugzeuges.

Ein Boeing-Sprecher versicherte, dass auf Maschinen, die bereits im Betrieb sind, dieser Entscheid keine Auswirkungen habe. Die Herstellung wurde erst im März wieder aufgefahren, nachdem sie fünf Monate stillgelegt war. Wie lange die jetzige Unterbrechung dauern wird, ist noch unklar.

Für Boeing ist dieser Entscheid wieder ein herber finanzieller Rückschlag. Der Grossteil des Preises wird von Kunden erst bezahlt, wenn die Flugzeuge entgegengenommen werden.

Mehr zum Thema:

Wall Street Maschinen Boeing