Am Donnerstag hat die norwegische Zentralbank Norges Bank bekannt gegeben, dass sie ihren Leitzins um 0,25 Prozent anheben wird.
Norges Bank
Die Norges Bank hebt ihren Leitzins an. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Leitzins wird von null auf 0,25 Prozent angehoben.
  • Eine weitere Erhöhung soll im Dezember folgen.

Als erste grosse Zentralbank hat die Norges Bank hat am Donnerstag ihre Zinssätze nach der Covid-19-Pandemie angehoben. Sie hob ihren Leitzins von null auf 0,25 Prozent an. Die Bank deutete zudem eine weitere Anhebung noch in diesem Jahr an.

«Eine sich normalisierende Wirtschaft deutet darauf hin, dass es nun angemessen ist, mit einer allmählichen Normalisierung des Leitzinses zu beginnen.» Dies sagte Gouverneur Oystein Olsen. Er wies darauf hin, dass die Bank dem Aufbau finanzieller Ungleichgewichte, die durch niedrige Zinssätze entstanden sind, entgegenwirken will.

«Der Leitzins höchstwahrscheinlich im Dezember weiter angehoben werden. Dies aufgrund der aktuellen Einschätzung der Aussichten und des Risikogleichgewichts», sagte er.

Mehr zum Thema:

EZB Coronavirus