Der Nahrungsmittelhersteller Nestlé will den Konsum von Heissgetränken in Zeiten des Corona-Virus sicherer machen. Dazu lanciert das Unternehmen für Kaffeemaschinen in Büros und im öffentlichen Raum einen antiviralen und antibakteriellen Bildschirmschutz.
Nestlé
Das Logo des Nahrungsmittelriesen Nestlé. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Folie für den Touchscreen an Kaffeemaschinen für den Ausser-Haus-Konsum sei eine selbstdesinfizierende, antivirale und antibakterielle Schutzvorrichtungen, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Zur Entwicklung der Folie habe Nestlé mit Nanoveu, einem führenden Technologieforschungsunternehmen, zusammengespannt. Die Folie bestehe aus einer PET-Folie mit einer speziellen Harzschicht, die eine aktive Kupferkomponente enthalte, heisst es weiter.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Kaffee Nestlé