Mit Blick auf die für Oktober angekündigte Gasumlage fordert der Bundesverband Der Mittelstand (BVMW) eine zeitweise Aussetzung der Mehrwertsteuer auf Energie.
Temperaturregler an der Heizung
Temperaturregler an der Heizung - AFP/Archiv

«Die Kostenlawine rollt unaufhaltsam», warnte der BVMW-Bundesvorsitzende Markus Jerger in den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Montag. Jerger forderte eine klare Kommunikation bezüglich der zusätzlich anfallenden Energiekosten für Privathaushalte und Unternehmen. Das sorgt vor dem Einbruch der energieaufwändigeren Wintermonaten für Sorgen.

Die Bundesregierung müsse konkrete Entlastungsmassnahmen benennen und klare Schritte zur Umsetzung der Einsparziele vorgeben, forderte der BVMW weiter. «Allgemeine Spar-Appelle helfen nicht weiter», sagte Jerger. Eine zeitweise Befreiung von der Mehrwertsteuer für Energielieferungen sei «ein erster Schritt, um das Vertrauen der Verbraucher wieder herzustellen».

Mehr zum Thema:

Mehrwertsteuer Mittelstand Energie