Fliegen werden sie noch jahrelang, doch die Produktion wird enden. Im Dezember wird zum letzten Mal ein Airbus A380 übergeben – er wird an Emirates geliefert.
airbus a380
Der erste Airbus A380, der 2008 an die arabische Airline Emirates ausgeliefert wurde, startet am Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Dezember wird in Hamburg der letzte A380 an Emirates geliefert.
  • Durch die Zustellung wird der Bau des Superjumbos eingestellt.

Eine Ära in der Aviatik neigt sich dem Ende zu. Theoretisch hätte schon im November Schluss sein sollen. Im Dezember wird in Hamburg die letzte Zustellung eines Airbus A380 stattfinden. Emirates hatte den Superjumbojet vor der Corona-Pandemie bestellt.

Wie eine Sprecherin gegenüber «aeroTelegraph» bestätigte, wird es in Hamburg anlässlich der Zustellung eine Veranstaltung geben.

Mit dem letzten Airbus der A380-Linie für die arabische Fluggesellschaft endet der Bau des Jumbojets. Ursprünglich sollte der Auslieferungsplan bis Juni 2022 laufen. Nun wird die Produktion 2021 nicht überleben.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Emirates Coronavirus Airbus A380